Zehn Jahre Motoo

Donnerstag, 10. September 2015 | 0 Kommentare
 
V. li. n. re.: Marcus Verbeeten, Philipp Hess und Mitja Bartsch (Bild: Motoo)
V. li. n. re.: Marcus Verbeeten, Philipp Hess und Mitja Bartsch (Bild: Motoo)

Das Werkstatt- und Handelskonzept Motoo feiert dieser Tage sein 10-jähriges Jubiläum. Seit dem Gründungsjahr 2005 konnte sich das Kfz-Aftersales-Konzept auf mittlerweile 250 Betriebe vergrößern und zählt heute zu den bedeutendsten Konzepten in Deutschland. Anlässlich dieses Jubiläums fand am 5. September im Rahmen der jährlichen Motoo-Tagung eine Jubiläumsgalaveranstaltung in der Kölner Flora statt mit Gästen aus Kundschaft, Industrie und Kooperationspartnern.

Vom ersten Tag an wollten die Verantwortlichen zusammen mit den Partnern einige Dinge anders machen als die bestehenden Werkstattsysteme. So wurde bei der Entwicklung des Systems von Anfang an verstärkt auf die Bedürfnisse der Werkstatt- und Handelspartner geachtet. „Ich glaube alleine schon das unterscheidet uns erheblich von den Wettbewerbern“, erklärt Philipp Hess, Geschäftsführer der hinter Motoo stehenden Hans Hess Autoteile GmbH.

Der grundlegende und zentrale Beweggrund für die Gründung von Motoo war nach den Worten von Hess der Wunsch, nicht die Quantität, sondern die Qualität eines Werkstattsystems in den Mittelpunkt aller Entwicklungen zu stellen. Schon aus diesem Grund bestehe beispielsweise bis heute kein umfassender Katalog von Anforderungen, die einseitig an die Betriebe gestellt werden.

Vielmehr werden die gemeinsamen Standards im Sinne eines partnerschaftlichen Miteinanders zusammen mit den Partnern entwickelt und umgesetzt. Dazu wurden schon mit der Systemgründung das „Motoo-Optimierungsteam“ auf Seiten der Werkstätten und der „Motoo-Handelsbeirat“ auf Seiten der Handelspartner etabliert. In diesen Gremien entsenden die Motoo-Partner Vertreter, die in alle wichtigen Entwicklungen eingebunden werden. Dadurch wurden unter anderem zahlreiche neue Systembausteine wie beispielsweise eine Reparaturkostenfinanzierung entwickelt, die sich eng an den Bedürfnissen der Partner ausrichten.

Zu den wenigen Grundvoraussetzungen für die Motoo-Partnerschaft gehört unter anderem die Signalisierung im Rahmen des Erscheinungsbildes des Systems. Einigkeit besteht darüber, dass die Nutzung eines Mindestmaßes an Aus- und Weiterbildungsangeboten nötig ist, um einen Betrieb erfolgreich zu führen. Gleiches gilt auch für Maßnahmen im Bereich der Qualitätssicherung. Doch auch hier wird beispielsweise bei Werkstatttests auf Freiwilligkeit gesetzt. Sowohl die Handels- als auch die Werkstattpartner werden zudem regelmäßig mit Werbemitteln im Motoo-Design versorgt.

Nach Überzeugung von Marcus Verbeeten, Leiter der Systemzentrale, eröffnet Motoo seinen Partner grundsätzlich die Möglichkeit, sich Vorteile durch die Bündelung von Funktionen und Angeboten in einem größeren Rahmen zu erschließen. Eine erfolgreiche Kooperation zwischen Partner und Systemanbieter könne aber nur dann entstehen, wenn beide Seiten davon profitieren. „Wer meint, Zwang auf seine Partner ausüben zu müssen, ist nach unserer Ansicht auf dem Holzweg“, so Verbeeten.

Eine zentrale Bedeutung kommt bei Motoo deshalb der Frage zu, welche Möglichkeiten zur Mitgestaltung die Konzeptpartner haben. Zudem muss gewährleistet sein, dass der Inhaber die für ihn richtigen unternehmerischen Entscheidungen selbst treffen kann. Auch aus diesem Grund zählen mittlerweile über 180 Werkstätten und 70 Handelspartnerstandorte in den Postleitzahlengebieten 3, 4, 5 und 6 zu den aktuellen Motoo-Partnern.

Handel und Werkstatt unter einem Dach

Als Besonderheit von Motoo gilt, dass unter einem Dach und Namen ein Werkstattkonzept gemeinsam mit einem Handelskonzept vereint sind. Motoo ist somit ein flexibles Team, das aus freien Kfz-Meisterbetrieben, lokalen Autoteilefachhändlern, der Hans Hess Autoteile GmbH und weiteren Dienstleistern besteht. Aus diesem Grund spielt auch die Einbindung des lokalen Teilehandels eine zentrale Rolle. So kann eine Belieferung der Werkstätten bis zu sechs Mal am Tag sichergestellt werden.

Alle Motoo-Partner verbindet nicht nur die automobile Leidenschaft und das Bestreben, den Autofahrern das Leben so sorglos und angenehm wie möglich zu machen, sondern auch das positive Image des gesamten Netzwerks. Dazu tragen alle Partner ihren Teil bei. Deshalb positioniere sich Motoo auch nicht über den Preis, sondern über die Qualität und Zuverlässigkeit der ausgeführten Arbeiten.

„Die Zufriedenheit unserer Werkstattkunden mit uns und unseren Dienstleistungen ist unser Erfolg. Wenn diese uns weiterempfehlen, sind wir auf dem richtigen Weg“, betont Systemleiter Marcus Verbeeten. Dafür Sorge tragen vor allem die insgesamt fünf Mitarbeiter des Motoo-Teams, die ausschließlich für die Betreuung und Beratung der Motoo-Partner zuständig sind. Für Philipp Hess ist entscheidend, dass die Partner von Motoo Kundenbeziehungen noch zu schätzen wissen und dies nicht erst lernen müssen. „Wir alle stehen für unsere Arbeit mit unseren Namen ein. Ein fairer Service ist der Kern unserer Philosophie.“ dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *