NUFAM: Continental stellt Mobilität und Wirtschaftlichkeit in den Fokus

Donnerstag, 3. September 2015 | 0 Kommentare
 
Der Showsprinter mit allen neuen Produkten an Bord
Der Showsprinter mit allen neuen Produkten an Bord

Continental beteiligt sich auf der NUFAM in Karlsruhe mit einer umfangreichen Leistungsschau und stellt die neuen Lkw-Reifen der Generation 3 vor. Auf 150 Quadratmetern zeigt das Unternehmen vom 24. bis 27. September in der Halle H4 (Stand A15), dm-arena, sein ganzes Produkt- und Servicespektrum für den Nutzfahrzeugsektor. Begleitet wird der Bereich Nutzfahrzeugreifen von der Continental-Tochtergesellschaft Vergölst. Ein besonderes Merkmal des Reifenherstellers aus Hannover ist neben dem kundennahen Vertrieb und der technischen Beratung vor Ort das ganzheitliche Reifenmanagement – Conti360° FleetServices – mit seinen europaweiten Standards. Dies zeigt das Unternehmen umfänglich mit einem speziellen Exponat.

Als ein Garant für Mobilität beteiligt sich auch der Reifen- und Autoservice-Dienstleister Vergölst mit einem seiner mehr als 150 Pannenservicemobile an dem Messeauftritt. Das bundesweit mit über 400 Filialen vertretene Tochterunternehmen von Continental ist Marktführer im Bereich der Nfz-Pannenhilfe und bietet auch einen rund um die Uhr verfügbaren Mobil- und Hafenservice. Im vergangenen Jahr wurde die 500.000ste behobene Nfz-Reifenpanne gezählt.

Gleich neben dem Pannenmobil wird ein mit der neuen Reifenlinie Conti Hybrid ausgerüsteter Sprinter der aktuellen DACH-Roadshow stehen. Diese speziell für die kombinierte Nutzung auf Regional- und Fernstraßen entwickelte Reifenlinie zeichne sich laut Anbieter „gegenüber den Vorgängern durch eine deutlich verbesserte Laufleistung und hervorragende Kraftstoffeffizienz aus. Für Flottenbetreiber bedeutet das nachhaltige Kostenoptimierung für eine hohe Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark.“

Ein für Continental ganz neues Produkt ist der Trailerreifen Conti Hybrid HT3 435/50 R19.5  für den Einsatz bei Megalinern, der das Produktsortiment ergänzt. Genauso wie mit dem neuen Conti Hybrid HT3 445/45 R19.5 kann jetzt die maximale Innenladehöhe des Trailers von drei Metern genutzt werden, ohne dabei die gesetzlich zulässige Gesamthöhe von vier Metern zu überschreiten. Beide Reifen sind auf eine hohe Traglast von neun Tonnen pro Achse ausgelegt.

Gezeigt und erläutert wird auch das aktuelle ContiPressureCheck-System – CPC – mit der neuen automatischen Trailererkennung „Automatic Trailer Learning“ (ATL). Dieses System erkennt jeden mit einem speziellen Sensor ausgestatteten Trailerreifen, der sicherstellt, dass sich die Reifendrucküberwachung des Trailers mit der des Zugfahrzeugs synchronisiert. Dadurch wird ein schneller Wechsel des Aufliegers möglich.

Ein Gewinnspiel soll den Besuch von Continental auf der NUFAM besonders attraktiv machen: Neben vielen kleinen Preisen winkt als Top-Gewinn ein ContiPressureCheck-System für einen Lastzug nebst Einbaubegleitung. dv

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *