ContiTech Automotive Aftermarket: Sudmann folgt auf Engel

Freitag, 28. August 2015 | 0 Kommentare
 
Rolf Sudmann (li.) folgt auf Helmut Engel, der nach mehr als 44 Jahren bei Continental in den Ruhestand geht
Rolf Sudmann (li.) folgt auf Helmut Engel, der nach mehr als 44 Jahren bei Continental in den Ruhestand geht

Führungswechsel bei der ContiTech Power Transmission Group: Rolf Sudmann übernimmt zum 1. September 2015 die Leitung des Segments Automotive Aftermarket. Er folgt auf Helmut Engel, der nach mehr als 44 Jahren bei Continental in den Ruhestand geht.

Sudmann verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Automotive Aftermarket. Mit ihm wird Engels Wunschkandidat neuer Leiter des Segments. „Es war mir sehr wichtig, dass mein Nachfolger die Branche kennt und über ein solides Netzwerk verfügt. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung erfüllt Sudmann dieses Kriterium zu hundert Prozent“, sagt Engel. Sudmann will weiterhin den Fokus auf Kundennähe setzen: „Mein Motto lautet ‚Menschen machen Märkte’ – deshalb ist es auch ein Vorteil, dass ich viele Kunden schon in den vergangenen 25 Jahren begleitet habe. Auch wenn es andere Produkte waren, die Mission war stets die gleiche.“

Engel absolvierte bereits seine Ausbildung bei Continental. Als ContiTech Anfang der 90er Jahre in die Selbstständigkeit ging, baute Engel das Produkt-Markt-Segment Automotive Aftermarket auf – mit beachtlichem Erfolg. Über Jahre hinweg verzeichnete das Segment ein zweistelliges Wachstum. Mit seinem Team gelang es Engel, eine Position unter den weltweiten Top-3-Playern aufzubauen. ContiTech hält für Pkw, Lkw und Busse ein komplettes Produktprogramm an Keilriemen, Keilrippenriemen und Zahnriemen in Originalqualität sowie Komplettpakete und weitere Antriebskomponenten bereit. Ein umfangreiches Sortiment an Serviceartikeln rundet das Angebot ab. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *