F1-Budget von Pirelli so hoch wie bei einem F1-Team

Freitag, 14. August 2015 | 0 Kommentare
 

Wie hoch die jeweiligen Formel-1-Budgets genau sind, wird immer ein wenig verschleiert, manchmal ist es schlicht auch eine Frage, wie man rechnet. „EuroSport.com“ bzw. „AutoSport“ zitiert jetzt Pirellis Motorsportchef Paul Hembery dahingehend, dass das jährliche Budget des Reifenexklusivlieferanten dem eines F1-Teams entspreche und kommt damit auf 70 Millionen Euro. Das Budget setze sich zusammen aus dem Sponsoring und aus den Verpflichtungen als Techniklieferant, sodass Pirelli höhere Kosten habe als andere Sponsoren. Man habe, da man keinerlei finanzielle Rückflüsse vom Rechteinhaber der Serie erhalte, höhere Kosten als alle anderen bis auf die Motorenhersteller. Das F1-Engagement sei teuer, und man sei nur dabei, wenn es Sinn fürs Geschäft macht, beispielsweise weil Pirelli dadurch seine Marktstellung in Asien oder Nordamerika verbessere. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *