Produktionskürzungen in Nokia stehen an

Freitag, 7. August 2015 | 0 Kommentare
 

Ende nächster Woche wird der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres mit den gesetzlich vorgeschriebenen Verhandlungen über anstehende Produktionskürzungen bei Pkw-Reifen im Stammwerk in der Stadt Nokia einsteigen. Vor allem die Marktschwäche in Russland und in der Gemeinschaft der Russland nahestehenden unabhängigen Staaten setzt dem Unternehmen zu. Von den 900 Mitarbeitern in der Fabrik könnten maximal 150 Positionen von Veränderungen betroffen sein, die zu einem verringerten Produktionsvolumen und Einsparungen von etwa acht Millionen Euro führen sollen. Die Weiterführung der Pkw-Reifenfertigung, in der theoretisch bis zu sechs, aktuell aber kaum mehr als vier Millionen Einheiten jährlich hergestellt werden, steht allerdings nicht infrage, wie einem Unternehmensstatement zu entnehmen ist. Das Werk in Nokia bleibe nicht nur hinsichtlich des Volumens wichtig, sondern auch für die Entwicklung neuer Produkte und Produktionsprozesse. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *