Kumho rüstet neuen BAC Mono bei inoffiziellem Streckenrekord in Goodwood aus

Freitag, 31. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Kumho rüstet neuen BAC Mono bei inoffiziellem Streckenrekord in Goodwood aus
Kumho rüstet neuen BAC Mono bei inoffiziellem Streckenrekord in Goodwood aus

Die Briggs Automotive Company (BAC) kehrte im Juli erfolgreich auf das „Goodwood Festival of Speed“ mit ihrem 2016er Mono-Modell zurück. Die Liverpooler Autoschmiede ist für ihre besonderen Leichtbaufahrzeuge bekannt – der 2016er Mono wiegt lediglich 580 Kilo – und nutzte das diesjährige Festival in Südengland, um die neue Version des Monos vorzustellen. Obwohl außerhalb der offiziellen Wertung, schaffte der Mono beim berühmten Bergrennen die Rekordzeit von nur 47,9 Sekunden. Ausgerüstet war er dabei mit den Kumho Semi-Slicks Ecsta V70A in den Größen 205/40 R17 80 W für die Vorderachse und 245/40 R17 91 W für die Hinterachse. „Der Erfolg hat sich dann auch bezahlbar gemacht, da der Rekordzeit auch ein Rekordeingang an Bestellungen folgte, nämlich in zweistelliger Zahl“, heißt es dazu in einer Mitteilung. BAC stellt ein Auto pro Monat in seiner Fabrik am Flughafen von Liverpool her und ist der einzige Automobilhersteller, der einen Flughafen zu Testzwecken nutzen darf.

„Der Erfolg von BAC in Goodwood zeigt einmal mehr, welche Rolle die Reifen im Motorsport spielen. Bei einem Gewicht von nur fast einer halben Tonne eine solche Rekordzeit zu erreichen, erfordert fahrerisches Können, aber halt auch den richtigen Grip wie beim Ecsta V70A“, betont Kumho dazu. Kumho rüstet den BAC Mono seit seiner ersten Generation mit Reifen aus und hat für den neuen Mono eine spezielle Gummimischung entwickelt, „die auch bei dem geringem Gewicht des Autos eine optimale Straßenhaftung bietet“. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *