Arval übernimmt Flotten in Europa von GE Capital Fleet Services

Dienstag, 30. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Der Flottendienstleister Arval kann seine Position im europäischen Full-Service-Leasing durch die Übernahme der hiesigen Flotten von GE Capital Fleet Services deutlich ausbauen
Der Flottendienstleister Arval kann seine Position im europäischen Full-Service-Leasing durch die Übernahme der hiesigen Flotten von GE Capital Fleet Services deutlich ausbauen

General Electric zieht sich aus der Verwaltung und Finanzierung von Pkw- und Lkw-Flotten zurück. Der US-Mischkonzern verkauft die Sparte GE Capital Fleet Services an zwei auf das Flottengeschäft spezialisierte Unternehmen. Während in Nordamerika Element Financial die zuvor von GE betreuten Flotten übernimmt, kommt in Europa die BNP-Paribas-Tochtergesellschaft Arval zum Zuge. Arval betreut derzeit bereits 725.000 Fahrzeuge weltweit und sollte durch die Übernahme der GE-Flotten in Europa mit ihren 160.000 Fahrzeugen in zwölf Ländern auf dann rund 900.000 Fahrzeuge kommen. Drei Viertel der hinzukommenden Fahrzeuge sind in Frankreich, Deutschland und Großbritannien zugelassen.

Element Financial ist Arvals Partner in Nordamerika; nach der Übernahme des GE-Geschäftes kommen beide Unternehmen auf über drei Millionen betreute Fahrzeuge in rund 40 Ländern. Die Übernahme soll im vierten Quartal dieses Jahres vollzogen werden und steht unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden.

General Electric will sich von seinem Flottengeschäft trennen, um sich in Zukunft wieder verstärkt um seinen Industriesektor kümmern zu können; GE mit 123 Milliarden Euro Jahresumsatz (2014) zählt global zu den größten Wettbewebern des deutschen Mischkonzerns Siemens (72 Milliarden Euro Umsatz). ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *