Letzter offizieller F1-(Reifen-)Test im Jahre 2015

Freitag, 26. Juni 2015 | 0 Kommentare
 

Der Dienstag und der Mittwoch dieser Woche waren die letzten offiziellen F1-Testtage im Jahre 2015, ausgetragen auf dem „Red Bull Ring“ im österreichischen Spielberg. Erst im nächsten Februar geht es zur nächsten Testsession auf den Kurs von Paul Ricard, dann sollen speziell auch Tests mit den für nasse Fahrbahnverhältnisse entwickelten Pirelli-Reifen folgen.

Bis auf das Team Manor gingen zwei Tage nach dem Österreich-GP alle aktuellen F1-Teilnehmer an den Start. Eine besondere Rolle fiel dabei Ferrari, Mercedes und Torro Rosso zu, die für Pirelli schon mal die F1-Reifen für die Saison 2016 testeten, jedenfalls nach dem derzeitigen Entwicklungsstand. Genauere Angaben zu den Modifikationen an den Medium-, Soft- und Supersoft-Reifen hat der aktuelle Exklusivausrüster nicht gemacht, nur dass die Charakteristik der unmarkierten Prototypen ähnlich der der aktuellen Produkte sei und dass in geringerem Umfang andere Materialien Verwendung gefunden hätten.

Während der Morgen des ersten Testtages völlig verregnet war, sodass keinerlei Daten gesammelt werden konnten, habe man am Dienstagnachmittag und am sonnigen Mittwoch „sehr nützliche“ Resultate erzielen können, um die nächste Generation Reifen zu entwickeln, zieht Pirellis Motorsportchef Paul Hembery ein Resümee. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *