Formel 1: Goodyear und Bridgestone winken dankend ab

Donnerstag, 18. Juni 2015 | 0 Kommentare
 

Während sich Pirelli und nun auch Michelin für die Ausrüstung der Formel 1 ab der Saison 2017 bewerben, gibt es andere Hersteller, deren Reifen in früheren Jahren bereits eine wichtige Rolle in der Königsklasse des Motorsports spielten, die aber nun auf Anfrage der Presse dankend abwinkend. So zum Beispiel Goodyear. Die US-Amerikaner drückten der Serie in den Jahren von 1964 bis 1998 ihren Stempel auf und betonen, man sei weiterhin „der erfolgreichste Reifenhersteller der Königsklasse mit 368 Siegen“. Dennoch, so ein Sprecher laut Motorsport-Total.com: „Während wir kein Gebot für das Jahr 2017 abgeben, schließen wir nicht aus, in der Zukunft in die Formel 1 zurückzukehren.“ Somit bleibt die Nachricht, die kürzlich zur Goodyear-Formel-1-Rückkehr aufkam, weiterhin ein Gerücht. Auch Bridgestone – von 1997 bis 2010 Ausrüster der Formel 1, nach dem Michelin-Austritt zur Saison 2007 sogar als Alleinausrüster – will nicht erneut in der Formel 1 an den Start gehen; die Japaner wollen sich nun auf andere Motorsportserien konzentrieren. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *