Saitow AG kümmert sich um Mitarbeiter mit „Räder- und Reifenschulung“

Mittwoch, 17. Juni 2015 | 0 Kommentare
 
Die Saiow AG setzt auf die „Räder- und Reifenschulung“ aller seiner Mitarbeiter
Die Saiow AG setzt auf die „Räder- und Reifenschulung“ aller seiner Mitarbeiter

Die Saitow AG bedient als Betreiber der Handelsplattform Tyre24.com eine Branche, zu dem Expertenwissen gefragt ist. Die Unterrichtung der wesentlichen Grundlagen auf diesem Gebiet übernehmen Experten aus dem Hause des Pfälzer IT-Unternehmens. „Räder- und Reifenschulung“ heißt der halbtägige Kurs, den jeder Mitarbeiter bei der Saitow AG durchlaufen hat und auch noch durchlaufen muss, denn das in Kaiserslautern ansässige Unternehmen ist durch seine internationale B2B-Plattform Tyre24.com stark engagiert und in einigen Ländern sogar Marktführer. „Da ist entsprechendes Grundwissen in diesem Fachbereich für die Kundenbetreuung von großer Bedeutung“, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Von den Neulingen kann das mittlerweile auf 300 Mitarbeiter angewachsene Unternehmen kaum große Vorkenntnisse erwarten, denn es gibt keinen öffentlich zugänglichen Ausbildungsgang, der Reifen- oder Räderwissen auf dem Lehrplan hat. So sei das „Vorwissen teilweise bei Null“, weiß Reifenreferent Christoph Klein, der seine Kenntnis aus einer 30-jährigen Praxis im Reifenhandel schöpfen kann. Das sei nur dann anders, wenn jemand aus der Branche zur Saitow AG wechselt, erklärt Klein. Diese Einschätzung teilt Co-Referent Frank Bamberg, der als gelernter Kfz-Mechanikermeister in seinem Part technische Grundlagen zu Alurädern vermittelt. Er kann auf 13 Berufsjahre bei einem renommierten Felgenhersteller zurückblicken.

„Es gibt enorme Unterschiede im Vorwissen“, stellt er fest und freut sich über „interessante Gegenfragen“ der neuen Kollegen, wenn er über Materialien und Aluradproduktionsarten wie Gussverfahren und Flowforming berichtet. Kurse wie „Räder- und Reifenschulung“ sind in ihrer Systematik deshalb nahezu einmalig. Vermittelt wird allgemeines Grundwissen zum Bereich Reifen und Aluräder. Aktuelle Themen wie Runflatreifen, Reifendruckkontrollsysteme, Reifenlabel stehen ebenso auf der Agenda wie die Basics der Reifenkennzeichnungen oder die Bauarten von Radial- und Diagonalreifen.

„Jeder weiß nach dem Seminar auf jeden Fall mehr: Sie bzw. er kann nun sicher Sommer- und Winterreifen unterscheiden, kennt die Bedeutung des Schneeflockensymbols, kennt Ganzjahresreifen, Reifenhersteller, die Markenvielfalt der Konzerne und vieles andere mehr. Die hausinternen Kurse werden durchaus auch ergänzt durch Inhouse-Kurse des Reifenhändlerverbandes BRV, der Mitarbeiter schon zum Thema ‚Technik-Basics zu Rädern und Reifen für Kaufleute’ schulte. Weiterbildung zählt für die Saitow AG zu den Eckpfeilern im Dienst am Kunden“, heißt es dort weiter.

„Unsere Plattform Tyre24.com zeichnet sich aus durch unsere Grundwerte ‚Service, Qualität und Leistung’, die jeden Tag bewusst gelebt werden. Wir möchten unseren Kunden nicht nur eine Plattform zur Verfügung stellen, sondern sehen uns auch als Informationsdienstleister. Um sicherzustellen, dass wir unseren Kunden kontinuierlich eine perfekte Servicequalität und Beratungskompetenz garantieren können, investieren wir regelmäßig in ein professionelles Weiterbildungsprogramm für unsere Mitarbeiter“, so Michael Saitow, Vorstandsvorsitzender der Saitow AG. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *