Millioneninvestment in Yokohamas US-Werk Salem

Donnerstag, 11. Juni 2015 | 0 Kommentare
 

Yokohama will 15 Millionen US-Dollar in sein Pkw-Reifenwerk Salem (Virginia/USA) investieren und garantiert für die nächsten drei Jahre den Erhalt von mindestens 800 Arbeitsplätzen an dem Standort, berichtet The Roanoke Times. Als Gegenleistung dafür sollen dem Unternehmen steuerliche Erleichterungen zugesagt worden sein. Wenigstens fünf Millionen Dollar der Gesamtsumme muss Yokohama der getroffenen Vereinbarung zufolge bis 2017 investieren, den Rest bis spätestens 2018, schreibt das Blatt. Die Stadt zahle dem Unternehmen dafür bis 2017 jährlich beinahe zehn Prozent seiner in Salem entrichteten Steuerlast in Höhe von rund zwei Millionen Dollar zurück. Anfang des Jahres war zwar gut 30 Zeitarbeitern gekündigt worden, doch aktuell sollen vor Ort nach wie vor rund 900 Mitarbeiter beschäftigt sein, von denen mehr 670 der Gewerkschaft USW angehören. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *