Noch vor dem Herbst soll Michelins „XTXL E4 L4“ in drei Größen verfügbar sein

Dienstag, 12. Mai 2015 | 0 Kommentare
 
Das deutliche Plus an Ladekapazität und Lebensdauer des Baumaschinenreifen „XTXL E4 L4“ im Vergleich zur Vorgängergeneration „XLDD1“ führt Michelin im Wesentlichen auf eine speziell verstärkte Karkasse mit höherem Metallanteil sowie dickere Flanken und nicht zuletzt die zum Patent angemeldete sogenannte „B2“-Technologie zurück, hinter der sich Herstelleraussagen zufolge eine vollständig neu gestaltete, breitere Wulstzone verbirgt
Das deutliche Plus an Ladekapazität und Lebensdauer des Baumaschinenreifen „XTXL E4 L4“ im Vergleich zur Vorgängergeneration „XLDD1“ führt Michelin im Wesentlichen auf eine speziell verstärkte Karkasse mit höherem Metallanteil sowie dickere Flanken und nicht zuletzt die zum Patent angemeldete sogenannte „B2“-Technologie zurück, hinter der sich Herstelleraussagen zufolge eine vollständig neu gestaltete, breitere Wulstzone verbirgt
Als richtige Wahl für leistungsstarke Baumaschinen beschreibt Michelin sein Reifenprofil „XTXL E4 L4“ für Radlader im Untertageeinsatz, auf Großbaustellen oder in Steinbrüchen. Der Reifen wird demnach noch vor Herbstanfang in den drei Dimensionen 26.5 R25, 29.5 R25 und 35/65 R33 auf dem Markt verfügbar sein. Das Modell sei nicht nur widerstandsfähiger als die Vorgängergeneration „XLDD1“, sondern weise im direkten Vergleich zudem noch eine höhere Tragfähigkeit auf und könne ein größeres Drehmoment übertragen. Damit erfülle es „sowohl in Sachen Wirtschaftlichkeit als auch bei Komfort und Sicherheit die Ansprüche von Baustellenbetreibern nach einem hocheffizienten Reifen, der eine lange Lebensdauer verspricht“, sagt Michelin. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *