Bis zu hundert Mitarbeiter am Conti-Standort Dortmund-Dorstfeld dürfen länger bleiben

Mittwoch, 29. April 2015 | 0 Kommentare
 

Der Continental-Konzern schrumpft seit Jahren den Automotive-Standort Dortmund-Dorstfeld (ehemals Siemens VDO). Im Rahmen einer Produktionsverlagerung von Tankfüllsystemen nach Rumänien sollten in diesem Jahr 350 Mitarbeiter ausscheiden und die Belegschaftsstärke auf 730 eindampfen. Die gute Auftragslage dürfte allerdings dazu führen, dass hundert Mitarbeiter länger bleiben können als angenommen. Spätestens Ende 2019 soll der Stellenabbau dann aber abgeschlossen sein, ist lokalen Medien zu entnehmen. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *