Goodyear erweitert OTR-Serviceangebot mit „EM Track III“

Montag, 20. April 2015 | 0 Kommentare
 
Das neue Reifenmanagementprogramm „EM Track III“ kann die gesamte Lebensdauer eines Reifens vom Anfang bis zum Ende verfolgen und leistet damit einen Beitrag zur Senkung der Gesamtbetriebskosten von OTR-Reifenkunden
Das neue Reifenmanagementprogramm „EM Track III“ kann die gesamte Lebensdauer eines Reifens vom Anfang bis zum Ende verfolgen und leistet damit einen Beitrag zur Senkung der Gesamtbetriebskosten von OTR-Reifenkunden

Goodyear präsentiert auf der heute in Paris beginnenden Intermat sein neues Reifenmanagementprogramm „EM Track III“, das einen Beitrag zur Senkung der Gesamtbetriebskosten von OTR-Reifenkunden leisten soll. „Bei ‚EM Track III’ handelt es sich um ein Windows-basiertes, innovatives und vom gesamten OTR-Team von Goodyear verwendetes Servicetool, das alle reifenbezogenen Daten für einen Kunden aufnimmt und diesem zur Verfügung stellt. Auf diese Weise können Kunden und die Reifenexperten von Goodyear gemeinsam eine besonders wirtschaftliche Nutzung der Reifen sicherstellen und die Investitionen in OTR-Reifen optimieren“, heißt es dazu in einer Mitteilung.

„Reifen für schwere Fahrzeuge und Maschinen stellen für die Betreiber eine erhebliche Investition dar. Aus diesem Grund ist es für uns ein wichtiges Anliegen, unsere Kunden bei der Optimierung ihrer Reifennutzung zu unterstützen, damit sie ihre Gesamtbetriebskosten senken können“, erklärt Frank Löb, Verkaufsleiter OTR-Reifen bei Goodyear in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Unser neues, innovatives Serviceangebot ‚EM Track III’ trägt sowohl zur Verlängerung der Reifenlebensdauer als auch zur besseren Kostenplanung bei“, so Löb weiter.

„EM Track III“ könne die gesamte Lebensdauer eines Reifens vom Anfang bis zum Ende verfolgen. Das System hinterlegt Daten wie beispielsweise Angaben zur Flotte, Reifen- und Felgenausstattung, Serviceinformationen wie Inspektionen und Reifendruck. Darüber hinaus ermögliche es die Erstellung spezieller Berichte wie zur bisherigen und voraussichtlichen Reifenleistung. „Diese Berichte werden sowohl den Kunden als auch den OTR-Experten von Goodyear zur Verfügung gestellt. Damit wird einerseits gewährleistet, dass die Wartung so wirksam und effizient wie möglich durchgeführt wird, und andererseits wird die Kostenplanung und Optimierung des Reifenlagerbestands unterstützt. Kunden von Goodyear können ‚EM Track III’ auch als betriebsinternes OTR-Reifenmanagementsystem verwenden“, so Goodyear weiter.

Die Funktionsweise im Detail

Wenn ein neues Konto angelegt wird, werden sämtliche Maschinen und Fahrzeuge des Betreibers sowie die montierten und die im Lager befindlichen Reifen in die „EM-Track-III“-Datenbank eingegeben. Die Angaben umfassen reifenbezogene Daten wie zum Beispiel Betriebsart, Geschwindigkeit, Wärmebedingungen, Reifenfülldruck, Achskonfiguration, Betriebsstunden und Reifenausstattung. Diese Informationen fließen in ein Wartungsprogramm ein, das auf die Optimierung jedes einzelnen Reifens ausgerichtet ist und so dazu beitragen soll, die Gesamtbetriebskosten möglichst gering zu halten.

Goodyear ist auf der Intermat in Paris in Halle 5a, Stand F001 zu finden. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *