Andreas Nötzel tritt als RTC-Geschäftsführer zum 30. Mai zurück

Mittwoch, 15. April 2015 | 0 Kommentare
 
Andreas Nötzel (links) tritt per Ende Mai aus gesundheitlichen Gründen vom Posten des RTC-Geschäftsführers zurück; Beiratsvorsitzender Uwe Rühle muss nun mit seinen Mitgesellschaftern eine Nachfolgelösung für die Kooperation finden
Andreas Nötzel (links) tritt per Ende Mai aus gesundheitlichen Gründen vom Posten des RTC-Geschäftsführers zurück; Beiratsvorsitzender Uwe Rühle muss nun mit seinen Mitgesellschaftern eine Nachfolgelösung für die Kooperation finden

Andreas Nötzel tritt zum 30. Mai dieses Jahres als Geschäftsführer der RTC Reifen-Team GmbH & Co. KG zurück. Wie Nötzel (49) gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG erklärte, wolle er bei „einer kleinen Auszeit“ regenerieren und sich „gesundheitlich wieder nach vorn“ bringen. Weiter: „Diese Entscheidung ist mir wahrlich nicht leicht gefallen und wurde schon vor einiger Zeit getroffen.“ Wie er weiter betonte, habe er auch heute erst die RTC-Gesellschafter von seiner Entscheidung unterrichtet. Natürlich gebe es dementsprechend auch noch keine Nachfolgelösung. Beiratsvorsitzender Uwe Rühle konnte von der Redaktion der NEUE REIFENZEITUNG nicht für eine Stellungnahme erreicht werden. Andreas Nötzel stand rund fünf Jahre im Dienste der Kooperation mit Sitz in Ludwigsfelde-Genshagen. „In den letzten Jahren haben wir gemeinsam viel bewegt und dank Ihrer Unterstützung konnte sich die RTC Kooperation dahin entwickeln, wo diese heute steht“, schreibt der Geschäftsführer in einer Rund-E-Mail. „Wir haben gemeinsam viel Kraft, Energie und Engagement aufgewendet, um unser gemeinsames sehr lebhaftes und dynamisches Geschäft zu betreiben und unsere Ziele zu erreichen.“ ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *