Goodyear weiht erstes Entwicklungszentrum in China ein

Freitag, 27. März 2015 | 0 Kommentare
 
Goodyear-Chef Richard J. Kramer (links) weiht gemeinsam mit staatlichen Vertretern und dem US-Generalkonsul Scott Weinhold (zweiter von rechts) das neue Entwicklungszentrum an der Dalian-Reifenfabrik ein
Goodyear-Chef Richard J. Kramer (links) weiht gemeinsam mit staatlichen Vertretern und dem US-Generalkonsul Scott Weinhold (zweiter von rechts) das neue Entwicklungszentrum an der Dalian-Reifenfabrik ein

Goodyears Chairman und CEO Richard J. Kramer hat gestern das erste Entwicklungszentrum des Unternehmens in China feierlich eingeweiht. Wie es dazu heißt, wolle der US-Reifenhersteller mit der Einrichtung seine Marktpräsenz in der Region Asien-Pazifik, insbesondere aber in China und in der chinesischen Erstausrüstung, weiter ausbauen. China sei der größte und am schnellsten wachsende Pkw- und Lkw-Reifenmarkt der Welt und „von zentraler Bedeutung für Goodyear Wachstumsstrategie“, betonte Kramer. Das Entwicklungszentrum werde in das Netzwerk bestehender Goodyear-F&E-Einrichtungen integriert, wozu die Goodyear Innovation Center in Akron (Ohio/USA) und in Colmar-Berg (Luxemburg) wie auch die Entwicklungszentren im deutschen Hanau und in Hebron (ebenfalls Ohio) gehören. Details über die Investitionssumme oder die personelle und strukturelle Ausstattung der Einrichtung machte Goodyear unterdessen nicht. Das neue Entwicklungszentrum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Goodyear-Werk in Dalian/Pulandian (Liaoning-Provinz), wo der Hersteller seit 2011 Pkw-Reifen und seit 2012 auch Lkw-Reifen fertigt. ab

Goodyear Dalian_2_tb

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *