Für Metzelers „Racetec RR“ sollen schon über 180 Freigaben vorliegen

Dienstag, 24. März 2015 | 0 Kommentare
 
Mit den „Racetec-RR“-Freigaben wird Metzeler zufolge eine große Bandbreite an Maschinen abgedeckt
Mit den „Racetec-RR“-Freigaben wird Metzeler zufolge eine große Bandbreite an Maschinen abgedeckt

Vergangenen Herbst hatte er bei der EICMA seine Premiere und seit Jahresanfang ist er im Handel erhältlich, doch für Metzelers neuen „Racetec RR“ sollen trotzdem schon mehr als 180 Freigaben vorliegen. „Für viele Bikes ist damit auch das Upgrade des Hinterradreifens von 190/50 auf 190/55 möglich“, heißt es vonseiten der zum Pirelli-Konzern gehörenden Motorradreifenmarke. Alle neuen Freigaben gelten demnach für die Mischungsvariante „K3“ des Reifens, der für den gemischten Betrieb auf Straße und Rennstrecke entwickelt wurde. Die Bandbreite der mit den bisher vorliegenden Freigaben abgedeckten Maschinen soll dabei von brandneuen Motorrädern wie den 2015er Modellen der Yamaha R1/M oder der BMW S 1000RR bis zu jungen Sportklassikern wie der Ducati 916, den frühen GSX-R-1000-Modellen von Suzuki oder den Honda Fireblades ab dem Start der 17-Zoll-Vorderradära reichen. Wer einen Überblick über sämtliche Freigaben haben möchte, den verweist Metzeler auf seine Bereifungsdatenbank unter www.metzeler.de, die laut Anbieter ständig erweitert und aktualisiert wird. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *