ams testet 225/50 R17W: ContiSportContact vorn, Kumho fällt durch

Mittwoch, 18. März 2015 | 0 Kommentare
 

Reifenkäufer können sich nicht blind auf das 2012 eingeführte EU-Reifenlabel verlassen. Ein Test der aktuell neun am höchsten gerankten Sommerreifen durch die Zeitschrift auto motor und sport, die morgen erscheint, hat nicht nur zum Teil deutliche Unterschiede ergeben, die eigentlich nicht vorkommen dürften. Der Reifen von Kumho fiel sogar durch, Bridgestone erreichte nur das Urteil „bedingt empfehlenswert“. Testsieger nach den ams-Kriterien wurde Continentals SportContact 5.

Für den Test hat auto motor und sport von 200 auf dem Markt verfügbaren Sommerreifentypen der gängigen Reifengröße 225/50 R17W die laut EU-Label neun besten bei Nässe und auf trockener Fahrbahn getestet. Erfasst wurden Faktoren wie Fahr- und Bremsverhalten, Rollwiderstand und Rollgeräusch.

Die größten Unterschiede zeigten die Reifen bei Nässe. Obwohl laut Label der maximale Unterschied im Bremstest bei nur drei Metern liegen dürfte, waren die Differenzen erheblich. So stand der Testwagen, bereift mit dem ContiSportContact 5, aus Tempo 80 schon nach 29,1 Metern. Der beste Konkurrent, der aus dem gleichen Konzern kommende Uniroyal RainSport 3, brauchte zwei Meter mehr. Das Gros mit Dunlop, Goodyear, Hankook, Nokian und Pirelli braucht rund drei Meter mehr. Schwach dagegen im Test: Mit dem Bridgestone Turanza steht der Testwagen bei Nässe erst nach 34,1 Meter, mit dem Kumho Ecsta LE Sport KU 39 sind es 35,3 Meter, also mehr als sechs Meter nach dem Testsieger.

Erhebliche Unterschiede gibt es auch bei Aquaplaning. Der Uniroyal verliert erst bei 88,3 km/h den Bodenkontakt, der Goodyear dagegen schon bei 75,6 km/h. Nicht zu unterschätzen sind auch die Differenzen bei den Abrollgeräuschen. Während der Hankook bei 80 km/h nur 66 dB (A) Lärm erzeugt, sind es bei Bridgestone, Nokian, Pirelli und Uniroyal schon 70 dB (A). Damit sind die vier Reifen doppelt so laut wie der Hankook.

Testsieger nach den auto-motor-und-sport-Kriterien wurde der Continental SportContact 5, der als einziger das Ergebnis „sehr empfehlenswert“ erreichte. Knapp dahinter liegen der Dunlop Sport BluResponse, der Hankook Ventus V12 evo² und der Goodyear Efficient Grip Performance(jeweils empfehlenswert). Ebenfalls empfehlenswert sind der Uniroyal RainSport 3, Nokians zLine und der Pirelli Cinturato P7 Blue. Durchgefallen vor allem wegen schwacher Performance auf Nässe ist der Kumho Ecsta LE Sport KU 39, nur bedingt empfehlenswert ist der Bridgestone Turanza T001.

Wie immer finden Sie die detaillierten Testergebnisse, wenn Sie auf unseren Internetseiten die umfangreiche Datensammlung der Reifentests anklicken. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *