Plug & Play: keine Auflagen für Alutecs „Grip“-Rad am neuen Smart

Donnerstag, 26. Februar 2015 | 0 Kommentare
 
In der Größe 5,5x15 Zoll sollen Fahrer des neuen Smart das Alutec-Fünfspeichenrad „Grip“ ohne Auflagen bzw. Abnahme durch den TÜV an ihrem Wagen montieren können
In der Größe 5,5x15 Zoll sollen Fahrer des neuen Smart das Alutec-Fünfspeichenrad „Grip“ ohne Auflagen bzw. Abnahme durch den TÜV an ihrem Wagen montieren können

Das Leichtmetallrad „Grip“ gehört zwar schon seit einigen Jahren zum Portfolio der zur Uniwheel-Gruppe gehörenden Marke Alutec, doch ganz aktuell wird es nun als Plug-&-Play-Rad für den neuen Smart angeboten. Soll heißen: In der Größe 5,5×15 Zoll können Fahrer des Kleinwagens das Fünfspeichenmodell ohne Auflagen als Alternative zur Serienbereifung an ihrem Wagen montieren. „Alutec ‚Grip’ 5,5×15 wird ab Werk mit einer Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) ausgeliefert, sodass sowohl eine Einzelabnahme durch den TÜV als auch eine Ergänzung der Zulassungsbescheinigung I (Fahrzeugschein) entfallen“, verspricht der Anbieter. Dabei soll das Rad – wie im Übrigen alle aktuellen Modelle der Marke – für die Verwendung direkt messender, also sensorbasierter Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) ausgelegt sein. Neben den Originalsensoren seien auch viele Zubehörsensoren von Herstellern wie zum Beispiel HUF/Beru, Alligator, VDO und Schrader anwendbar, heißt es. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *