Marangoni investiert in Super-Wide-Singles – „Zukunft des Güterkraftverkehrs“

Donnerstag, 12. Februar 2015 | 0 Kommentare
 
Marangoni investiert in die Produktionskapazität für Super-Wide-Single-Ringlaufstreifen am Standort in Ferentino
Marangoni investiert in die Produktionskapazität für Super-Wide-Single-Ringlaufstreifen am Standort in Ferentino

Das Segment der extrabreiten Reifen, deren Laufflächenbreite über 325 Millimeter misst, erfährt bereits seit einigen Jahren ein starkes Wachstum in aller Welt. Ihren Siegeszug angetreten haben sie vor vielen Jahren in Europa, wo sie auf den Nachlaufachsen aufgezogen wurden. Aber seit Kurzem erfreuen sie sich auch in Nordamerika immer größerer Beliebtheit, und zwar für den Einsatz auf Antriebs- und Vorderachsen.

Diese Super-Wide-Single-Reifen sind dabei, die Zwillingsreifen abzulösen, da die Nutzenvorteile für die Flotten offensichtlich sind: beachtliche Kraftstoffersparnis (bis zu sechs Prozent), größere Aufstandsfläche und höhere Stabilität, höhere mögliche Zuladung aufgrund des geringeren Gesamtgewichts des Fahrzeugs, Wegfall des Positionswechsels, einfachere Wartung und niedrigere Anschaffungskosten, weil nur ein Reifen eingekauft werden muss. „Die Kraftstoffersparnis, die sich durch diese extrabreiten Reifen mit niedrigem Rollwiderstand erzielen lässt, gestattet eine bessere Verbrauchskennzeichnung, die auch über das SmartWay-Programm entsprechend geprüft wurde“, heißt es dazu in einer Mitteilung von Marangoni Retreading Systems.

„Für diese Reifengrößen ist die Runderneuerung mit dem Ringtread-System besonders vorteilhaft, weil die klassische Naht und ungleichmäßige Verteilung des aufgebrachten Materials – wie im Fall von herkömmlichen vorgefertigten Laufstreifen – wegfallen“, so Marangoni weiter und wolle sich folglich um den Markttrend zugunsten von Super-Wide-Single-Reifen noch stärker kümmern. So sei etwa die Planung und Entwicklung von neuen Profilen und neuen, eigens konzipierten Gummimischungen vorgesehen. Außerdem habe man im italienischen Werk in Ferentino kürzlich eine weitere Spezialpresse installiert, mit der die Produktionskapazität von Laufflächenringen für Super-Wide-Singles mit einer Breite von bis zu 450 Millimeter verdoppelt werden kann. Aktuell kann Marangoni Retreading Systems damit täglich 150 der Ringtread-Ringlaufstreifen für Super-Wide-Singles fertigen. Diese neue Spezialmaschine zeichne sich „durch eine hohe spezifische Presskraft aus und sichert damit der Ringlauffläche die bekannten Vorteile. Die Presse kann sowohl auf traditionelle Art und Weise, d.h. mit bereits extrudierten Gummistreifen, als auch über einen oder zwei Extruder gespeist werden, um den Prozess vollständig zu automatisieren. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *