Hochleistungssportversion des Focus auf Michelin

Freitag, 6. Februar 2015 | 0 Kommentare
 
Das Kürzel „RS“ stand bei Ford ursprünglich für „Rallye Sport“
Das Kürzel „RS“ stand bei Ford ursprünglich für „Rallye Sport“

Als strategischer Zulieferer beim Automobilhersteller Ford hat Michelin in der jüngeren Vergangenheit fast sämtliche Erstausrüstungsfreigaben für besonders anspruchsvolle Modelle für sich und dazu noch exklusiv verbuchen können. So auch für die neueste Hochleistungs-Sportversion des Focus RS, der für den weltweiten Markt vom neuen „Ford Performance“-Team in Kooperation mit Gymkhana- und RallyCross-Star Ken Block (pikanterweise Pirelli-Markenbotschafter) entwickelt wurde.

Die Produktion der 30. „RS“-Variante von Ford seit dem Debüt dieser Modellfamilie 1968 läuft noch in der zweiten Jahreshälfte in Saarlouis an. Das neue Hochleistungsmodell profitiert von speziellen High-Performance-Reifen, die Ford in enger Zusammenarbeit mit Michelin entwickelt hat. Bereits die Serienbereifung Pilot Super Sport in der Dimension 235/35 R19 setzt die außergewöhnlichen Dynamikeigenschaften des neuen „RS“ überzeugend um. Erstmals steht optional aber auch ein reiner Sportreifen (Semi-Slick) zur Wahl. Der Michelin Pilot Sport Cup 2 wurde speziell für den Einsatz auf abgesperrten Rennstrecken konzipiert. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *