RTC sieht ein Jahr nach Team-Austritt „praktisch keine negativen Veränderungen“

Dienstag, 3. Februar 2015 | 0 Kommentare
 
Matthias Ecke, Andreas Nötzel und Erich Bänecke können ein Jahr nach dem Austritt der RTC Reifen-Team aus der Team-Kooperation „praktisch keine negativen Veränderungen feststellen“ und betrachten die Entscheidung nach wie vor als richtig
Matthias Ecke, Andreas Nötzel und Erich Bänecke können ein Jahr nach dem Austritt der RTC Reifen-Team aus der Team-Kooperation „praktisch keine negativen Veränderungen feststellen“ und betrachten die Entscheidung nach wie vor als richtig
Ein Jahr ist es nun her, dass die RTC Reifen-Team GmbH & Co. KG aus der Team-Kooperation ausgetreten ist. Auch im Nachhinein sehen es die Verantwortlichen in Beirat und Geschäftsführung als „richtige Entscheidung der Gesellschaft“, die damals vor dem Hintergrund einer „anderen strategischen Ausrichtung und der Wirtschaftlichkeit der Kooperation“ getroffen wurde. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITNG zeigten sich Vertreter von RTC Reifen-Team entsprechend erleichtert, hatte die Entscheidung doch für alle Beteiligten einen Neuanfang bedeutet. Während die Team-Kooperation durch den Austritt von RTC und gleichzeitig auch von Reifen Helm gleich zwei große Gesellschafter und damit ein Drittel ihrer Verkaufspunkte verloren hat, kann man aufseiten der in Ludwigsfelde-Genshagen ansässigen RTC „praktisch keine negativen Veränderungen feststellen“. button_nrz-schriftzug_12px-jpg Dieser Beitrag ist in der Januar-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper zur Verfügung steht.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *