Reifenwerk in Fulda sieht sich mit Gerüchten konfrontiert

Freitag, 16. Januar 2015 | 0 Kommentare
 

Gerüchte um einen möglichen Stellenabbau am Standort des Goodyear-Dunlop-Reifenwerkes in Fulda haben jetzt die Mitarbeiter dort aufgeschreckt. Wie die Zeitung Osthessen News schreibt, sei von der geplanten Streichung von bis zu 250 Stellen von Leih- und Zeitarbeitern geredet worden. Dies jedoch wurde umgehend vom Reifenhersteller „vehement dementiert“, so die Zeitung. Man habe zu Beginn des neuen Jahres lediglich die Verträge von 25 Leiharbeitern nicht verlängert, die dabei geholfen hatten, saisonale Bedarfsspitzen des Reifenwerkes abzudecken. Diese Bedarfsspitzen seien jetzt vorüber, so der Hersteller gegenüber der Zeitung. „Stellen von fest angestellten Mitarbeitern sind nicht in Gefahr“, betonte der Hersteller weiter und unterstricht: Der Standort wird derzeit weiter ausgebaut. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *