Der „digital-affine“ Landwirtschaftsreifenhersteller Trelleborg

Freitag, 16. Januar 2015 | 0 Kommentare
 
Ein Agrarreifenhersteller in der digitalen Welt
Ein Agrarreifenhersteller in der digitalen Welt

Auf der EIMA in Bologna war Trelleborg nicht nur mit einem 500 Quadratmeter großen Messestand vertreten, sondern engagierte sich auch erneut als Partner des begehrten Awards „Tractor of the Year“. Darüber hinaus dokumentierte die zum schwedischen Konzern Trelleborg gehörende Reifensparte Trelleborg Wheel Systems (TWS), dass er wie kein Zweiter in dieser Branche in der digitalen Welt zu Hause ist.

Neben den Ausstellungsstücken aus der radialen agro-industriellen Produktlinie TH400, Erntereifen der TM3000-Serie und dem innovativen Reifenkonzept „ProgressiveTraction“ ragt bei Trelleborg natürlich produktseitig der TM1000 High Power heraus, den ansonsten nur noch Michelin in der Größe IF 900/65 R46 herstellt. Bezogen auf die Größe der Aufstandsfläche hat dabei immerhin Trelleborg nach eigenen Angaben den Rekord inne.

„Trelleborg. Fünfhundert Kilogramm Leichtigkeit“

„Trelleborg. Fünfhundert Kilogramm Leichtigkeit“

Der TM1000 High Power schlägt im Übrigen quasi auch die Brücke zum „Tractor of the Year“, hatte doch der Landwirtschaftsreifenspezialist auf der Auftaktveranstaltung des Awards im Mai 2014 die Kampagne gestartet „Trelleborg. Fünfhundert Kilogramm Leichtigkeit“, mit der der vermeintliche Widerspruch aus Leichtigkeit – sprich Bodenschonung – und der schieren Leistung bzw. dem Reifengewicht von 500 Kilogramm beim TM1000 High Power überwunden wird.

Eine andere Brücke schlägt Trelleborg in die digitale Welt: Die Zeremonie der Award-Verleihung zum „Tractor of the Year“ wollte der Reifenhersteller nicht einfach nur sponsern und sich dort einbringen, sondern sollte auch live auf seinem Messestand übertragen und auch auf der TWS-Website zu sehen sein.

Die „TrelleborgAgri-Social-Media“-Kanäle sind ein großes Thema im Unternehmen. So gibt es neben den papiernen Prospekten auch die so genannte „Tire iBrochure“ und standen diverse Tablets auf dem Messestand parat, um sich damit vertraut zu machen. Ferner ließ der Reifenhersteller nicht unerwähnt, dass er als Reifenpartner von „Giants Software“ für das neue Videospiel „Farming Simulator 15“ ausgewählt worden war mit der Folge, dass in dem in 18 Sprachen verfügbaren Spiel die Landwirtschafts- und Forstmaschinen sämtlich und sichtbar auf Trelleborg-Reifen unterwegs sind.

Wenige Wochen vor der Bologna-Messe hatte Trelleborg auch die App „Tire Efficiency“ für iOS- und Android-Tablets gelauncht, die Landwirten das Konzept „The total cost of ownership“ nahebringen soll. Beschrieben als intuitiv und anwenderfreundlich, misst die App die Vorteile der Nutzung von Trelleborg-Reifen hinsichtlich Kosten- und Arbeitszeiteinsparung. Zur EIMA war die App in sechs Sprachen verfügbar, sukzessive kommen weitere Sprachen hinzu. detlef.vogt@reifenpresse.de

Noch als Konzeptreifen auf der Messe, aber schon seriennah

Noch als Konzeptreifen auf der Messe, aber schon seriennah

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: EDV & Online, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *