Michelin-Reifen bringen neuen Airbus A350 XWB in die Luft

Dienstag, 6. Januar 2015 | 0 Kommentare
 
Eine erhöhte Tragfähigkeit sowie eine um 30 Prozent erhöhte Anzahl an möglichen Landungen, das zeichnen die Michelin-Air-X-Erstausrüstungsreifen dank ihrer NZG-Technologie  nicht nur beim Jungfernflug des neuen Airbus A350 XWB aus
Eine erhöhte Tragfähigkeit sowie eine um 30 Prozent erhöhte Anzahl an möglichen Landungen, das zeichnen die Michelin-Air-X-Erstausrüstungsreifen dank ihrer NZG-Technologie nicht nur beim Jungfernflug des neuen Airbus A350 XWB aus

Kurz vor Weihnachten konnte der europäische Flugzeugbauer Airbus den ersten A350-900 Xtra Wide Body (XWB) auf seinen Jungfernflug schicken. Start und Landung des Überführungsfluges von Toulouse nach Doha zum Kunden Qatar Airways absolvierte das zweistrahlige Großraumflugzeug dabei auf Michelin-Reifen vom Typ Air X mit NZG-Technologie. Der A350 XWB zeichnet sich durch einen um rund 25 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch aus. Dies hat der Hersteller nicht nur durch den intensiven Einsatz von Verbundstoffen, Titan oder neuartigen Aluminiumsorten erreicht, sondern eben auch durch den Gebrauch der Michelin-Erstausrüstungsreifen, die dank ihrer NZG-Technologie eine erhöhte Tragfähigkeit sowie eine um 30 Prozent erhöhte Anzahl an möglichen Landungen aufweisen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *