Österreicher schreiben diesjähriges Wintergeschäft noch nicht ab

Donnerstag, 18. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
Unsere Nachbarn in Österreich haben mit Blick auf das Wintergeschäft die Hoffnung offenbar noch nicht aufgegeben, dass es dem Pkw-Reifenabsatz noch zu einer schwarzen Null verhelfen könnte
Unsere Nachbarn in Österreich haben mit Blick auf das Wintergeschäft die Hoffnung offenbar noch nicht aufgegeben, dass es dem Pkw-Reifenabsatz noch zu einer schwarzen Null verhelfen könnte

Während hierzulande die Hoffnungen des Handels auf ein Winterreifengeschäft wenigstens auf Vorjahresniveau mehr und mehr schwinden, hat man die Umrüstsaison 2014/2015 bei unseren Nachbarn in Österreich offenbar noch nicht abgeschrieben. Und das ungeachtet dessen, dass auch aus dem dortigen Markt recht deutliche Absatzrückgänge berichtet werden. Laut dem Fachmagazin Auto & Wirtschaft für die österreichische Automobilbranche sollen die Stückzahlen an Pkw-Reifen in der Alpenrepublik bis dato jedenfalls rund acht Prozent im Minus liegen, und bei Nutzfahrzeugreifen seien die Rückgänge von ähnlicher Größenordnung, heißt es weiter unter Berufung auf entsprechende Daten des Verbandes der Reifenspezialisten Österreichs (VRÖ). „Diese aktuell negative Situation kann sich – über ganz Österreich gesehen – durchaus noch ins Positive wenden“, werden ungeachtet dessen jedoch gleichzeitig Aussagen der VRÖ-Generalsekretärin Renate Okermüller in diesem Zusammenhang wiedergegeben, denen sich zumindest noch ein Fünkchen an Hoffnung entnehmen lässt. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *