Toyo Tires will „Klientel Tuning“ jetzt wieder stärker angehen

Montag, 1. Dezember 2014 | 0 Kommentare
 
Für Michael Zirnzak, Vertriebsdirektor Deutschland/Österreich, geht es bei der Messepräsenz in Essen nicht nur darum, neue Produkte einzuführen – im Bild die drei „Premieren“ und ihre entsprechenden Vorgänger –, auch will Toyo Tires die „Klientel Tuning jetzt wieder stärker angehen“, nachdem man sechs Jahre nicht auf der Motor Show ausgestellt hat
Für Michael Zirnzak, Vertriebsdirektor Deutschland/Österreich, geht es bei der Messepräsenz in Essen nicht nur darum, neue Produkte einzuführen – im Bild die drei „Premieren“ und ihre entsprechenden Vorgänger –, auch will Toyo Tires die „Klientel Tuning jetzt wieder stärker angehen“, nachdem man sechs Jahre nicht auf der Motor Show ausgestellt hat
Nach sechsjähriger Abwesenheit stellt Toyo Tires aktuell auf der Essen Motor Show aus (läuft noch bis zum 7. Dezember). Nicht nur, dass der japanische Hersteller damit ein Zeichen an den Markt und die Messe sendet. Toyo Tires ist auch nicht mit leeren Händen nach Essen gereist, im Gegenteil: Der Hersteller feiert dort gleich drei Premieren. Einerseits zeigt Toyo Tires erstmals überhaupt seinen neuen Proxes R888R. Der Race-Reifen mit Straßenzulassung kommt als Nachfolger des erfolgreichen Proxes R888 im kommenden Jahr auf den Markt und feiert in Essen sogar Weltpremiere. Ihre Deutschlandpremieren hingegen können der Proxes T1 Sport Plus sowie der Open Country A/T Plus in Essen feiern; beide lösen Vorgängerreifen ab und sind ebenfalls ab 2015 verfügbar. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläuterte Toyo-Tires-Vertriebsdirektor Deutschland/Österreich Michael Zirnzak, wohin das Unternehmen will.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *