Kooperation zwischen Michelin und DFH wird fortgeführt

Freitag, 28. November 2014 | 0 Kommentare
 
Die Förderung junger Talente ist Michelin eigenen Worten zufolge ein zentrales Anliegen
Die Förderung junger Talente ist Michelin eigenen Worten zufolge ein zentrales Anliegen

Michelin und die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) führen ihre zu Beginn dieses Jahres ins Leben gerufene Kooperation im Rahmen des „Michelin-DFH-Stipendiums“ fort. DFHI-ISFATES-Direktor Prof. Dr. Thomas Bousonville, DFH-Vizepräsidentin Prof. Dr. Patricia Oster-Stierle sowie Thomas Hoffmann, Personalleiter im Michelin Werk Homburg, unterzeichneten vor Kurzem den zweiten Kooperationsvertrag in der Villa Europa in Saarbrücken. „Michelin ist ein Unternehmen, das an seinen Standorten gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Wir freuen uns, nun bereits die zweite Generation junger Talente aus Deutschland und Frankreich zu fördern“, erklärt Hoffmann. Auf Grundlage des Kooperationsvertrags werden jährlich zwei Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Saarbrücken (HTW), die in einem deutsch-französischen Studiengang eingeschrieben sind, von Michelin für eine Dauer von zehn Monaten mit 300 Euro im Monat gefördert. Bisher profitierten ein deutscher und ein französischer Stipendiat von der Unterstützung. „Für die DFH ist Michelin als französisches Unternehmen mit großem Produktionsstandort im Saarland ein besonders wichtiger Partner. Denn Vielfältigkeit und deutsch-französische Zusammenarbeit lebt das Werk Homburg mit einem Anteil von 55 Prozent französischer Arbeitnehmer bei der tagtäglichen Arbeit“, so Oster-Stierle. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *