Praxistest „Test the MAX“ von Goodyear

Donnerstag, 27. November 2014 | 0 Kommentare
 
Wolfgang Kull, Geschäftsführer der Berner GmbH (rechts), nimmt das Gewinnerzertifikat aus den Händen von Manfred Altrock, Gebietsleiter Lkw bei Goodyear, entgegen
Wolfgang Kull, Geschäftsführer der Berner GmbH (rechts), nimmt das Gewinnerzertifikat aus den Händen von Manfred Altrock, Gebietsleiter Lkw bei Goodyear, entgegen

Mit einem großen Praxistest „Test the MAX“ hatte Goodyear Transportunternehmen dazu aufgerufen, die Lkw-Reifenfamilien KMax und FuelMax zu testen. Unter www.testthemax.eu konnten Firmen der Transportindustrie die Teilnahme an dem Testprogramm gewinnen. Nun stehen die Gewinner fest. Neben den Lkw-Neureifen der KMax- und FuelMax-Serie erhalten die Gewinner auch die konzerneigene Heißrunderneuerung der gewonnenen Reifen, wenn diese die Mindestprofiltiefe erreicht haben. Auf der Internetseite der Aktion werden die Transportfirmen von ihren Erfahrungen mit den Goodyear-Produkten berichten.

„Test the MAX“ bot von Anfang Juli bis Ende August 2014 die Gelegenheit, KMax- und FuelMax-Reifensätze inklusive der konzerneigenen Heißrunderneuerung zu gewinnen. Nun können sich die erfolgreichen Teilnehmer in der Praxis von der Laufleistung der KMax-Reifen und dem optimierten Kraftstoffverbrauch der FuelMax-Serie überzeugen. Dank ihrer höheren Laufleistung und ihres niedrigen Rollwiderstands sind die Lkw-Reifen besonders dafür geeignet, die Betriebskosten deutlich zu senken. Auch die runderneuerten Lkw-Reifen TreadMax KMax und TreadMax FuelMax helfen Transportunternehmen dabei, die Kosten pro Kilometer zu reduzieren. Sie verfügen über nahezu identische Eigenschaften wie die neuen Produkte, so der Reifenhersteller.

Zahlreiche Unternehmen nahmen an der „Test the MAX“-Aktion teil. Zu den Gewinnern, die nun in die Testphase eintreten, zählen Speditionen, Container-Dienste und andere Transportunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet. „Wir sind von der außergewöhnlichen Kraftstoffeffizienz der FuelMax-Serie und der hervorragenden Laufleistung der KMax-Reifen überzeugt. Alle ‚Test the MAX‘-Gewinner werden die Reifen nun ausgiebig prüfen. Als Praxisanwender sind die Unternehmen der Transportindustrie sehr gut geeignet, um ihre Erfahrungen mit den Produkten zu schildern. Ihr unabhängiges Urteil ist uns besonders wichtig“, sagt Michael Locher, Direktor Marketing Nutzfahrzeugreifen für Goodyear Dunlop Deutschland, Österreich und Schweiz.

Gewinner werden zu Testern

Die „Test the MAX“-Gewinner erhalten nun die Reifensätze, um die Produkte im täglichen Einsatz zu prüfen. Goodyear stellt den folgenden Transportunternehmen nun KMax- und FuelMax-Reifen zur Verfügung:

Voigt Transporte GmbH, Riesa

I.D.M.C. Industrieberatung GmbH, Wallenhorst

Spedition Nolde GmbH, Gevelsberg

GCD Glomb Container Dienst GmbH, Bremerhaven

Krage & Gerloff Logistik GmbH, Schwanebeck

Spedition Burchardt KG mbH, Dassow

Brantner Walter Ges.mbH, Krems (Österreich)

Hauser-Spedition GmbH & Co. KG, Vaihingen

Hans Mayer Inh. Roman Mayer e.Kfm., Augsburg

Aloys Harpenau Transport GmbH, Holdorf

KÖTRANS Logistics GmbH & Co.KG, Knittlingen

Schachinger cargomax GmbH & Co KG, Hörsching (Österreich)

Schenk Transporte, Hohenmölsen

D+S Schnelltransport GmbH, Petersburg

Berner GmbH, Hamburg

Spedition Berner will mit FuelMax Kraftstoff einsparen

„Wir haben uns zum Praxistest beworben, weil Goodyear ebenso konsequent auf Kraftstoffersparnis setzt, wie wir es mit der Neuausrichtung unseres Fuhrparks getan haben“, erläutert Wolfgang Kull, Geschäftsführer der Berner GmbH. Die Abfertigungsspedition mit Niederlassungen in Hamburg und Stuhr (bei Bremen) ist für Container-Transporte in den Bereichen Nah-, Feeder- und Fernverkehr tätig und verfügt über ca. hundert Zugmaschinen. „Es ist erfreulich, dass die Nutzfahrzeughersteller in den letzten Jahren hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs Fortschritte gemacht haben. Wenn wir durch den Einsatz von Goodyear-Reifen eine weitere Reduzierung erreichen, wäre das optimal.“ Die Berner GmbH testet den FuelMax auf allen Achsen einer Sattelzugmaschine sowie des Aufliegers. Anhand von Telematikdaten soll exakt gemessen werden, welchen Nutzen der FuelMax für das Unternehmen bringt.

Zum FuelMax

FuelMax ist eine rollwiderstandsoptimierte Reifenfamilie für den effizienten Umgang mit Kraftstoff. Sie bietet den besten Rollwiderstand aller Lkw-Reifen von Goodyear bei ausgewogener Gesamtleistung. Die Serie umfasst den Lenkachsreifen „S“, den Antriebsachsreifen „D“ und den Trailerreifen „T“. Mit einer Senkung des Rollwiderstands um bis zu zehn Prozent sparen diese Reifen bares Geld und reduzieren die CO2-Emissionen. Darüber hinaus bieten sie auch noch eine um bis zu 15 Prozent höhere Laufleistung und verbesserte Traktion, verspricht der Hersteller.

Verglichen mit den bisherigen LHS II und LHD II von Goodyear besitzen FuelMax S“ und FuelMax D eine um 15 bzw. zehn Prozent höhere Laufleistung, heißt es. Vergleicht man den Rollwiderstand von „S“ und „D“ mit dem von LHS II+ und LHD II+, so schneiden die neuen Reifen um zehn bzw. sechs Prozent besser ab. Die Einstufungen der FuelMax-Reifen im EU-Reifenlabel bestätigen ihre Leistung in diesem Bereich. Das wird durch die A-Einstufung für die Energie- und damit Kraftstoffeffizienz einiger Modelle des „T“ sowie des „S“ und die überwiegende B-Einstufung der anderen FuelMax-Reifen belegt.

Zum KMax

Bei der KMax-Familie handelt es sich um laufleistungsoptimierte Lkw-Reifen, die eine höhere Laufleistung und bessere Ganzjahreseigenschaften bieten als frühere Goodyear-Produkte. Die Serie umfasst den Lenkachsreifen „S“, den Antriebsachsreifen „D“ und den Trailerreifen „T“. Verglichen mit den RHS II und RHD II+ von Goodyear biete KMax nach Herstellerangaben eine um bis zu 35 Prozent höhere Laufleistung. Hinzu komme eine ausgezeichnete Eignung als Ganzjahresreifen, die dank verbesserter Traktion und voller Wintertauglichkeit der Antriebsachsreifen erzielt werde. Goodyear verweist auf Tests, die gezeigt hätten, dass der „S“ im Vergleich zum Lenkachsreifen RHS II eine um bis zu 30 Prozent höhere Laufleistung erreicht und der „D“ verglichen mit dem Lenkachsreifen RHD II+ sogar für eine 35-prozentige Laufleistungserhöhung sorgt. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *