Jeweils rund drei Millionen neue Pkw für 2014 und 2015 prognostiziert

Montag, 24. November 2014 | 0 Kommentare
 
Erwartet für 2015, dass sich die Pkw-Neuzulassungen und das Werkstattgeschäft hierzulande nicht wesentlich vom aktuellen Jahr unterscheiden: ZDK-Präsident Jürgen Karpinski
Erwartet für 2015, dass sich die Pkw-Neuzulassungen und das Werkstattgeschäft hierzulande nicht wesentlich vom aktuellen Jahr unterscheiden: ZDK-Präsident Jürgen Karpinski

Die Pkw-Neuzulassungszahlen in Deutschland werden sich 2015 allzu nicht drastisch von denen des noch laufenden Jahres unterscheiden, aber wohl ganz leicht zurückgehen. In diesem Sinne soll sich Autohaus Online zufolge einmal mehr Jürgen Karpinski, Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK), unlängst geäußert haben. Demzufolge geht er von nicht ganz drei Millionen Pkw aus, die kommendes Jahr hierzulande neu auf die Straße kommen. Und für 2014 rechnet der ZDK demnach damit, dass er mit seiner Prognose von drei Millionen Einheiten nicht falsch liegen wird. Auch das Werkstattgeschäft soll Karpinski zufolge 2015 auf dem diesjährigen Niveau liegen, womit beide leicht unter dem 2013er-Bezugswert schlössen. cm

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *