Michelin setzt Eigenkapital um 0,54 Prozent herab

Dienstag, 4. November 2014 | 0 Kommentare
 

Michelin vollzieht aktuell eine Kapitalherabsetzung. Wie der Hersteller mitteilt, sollen 1.010.336 in Eigenbesitz befindliche Aktien – sogenannte „Treasury Shares“ – per 4. November 2014 vernichtet werden. Dadurch reduziere sich das Kapital des französischen Reifenherstellers um gut zwei Millionen Euro auf fast 371 Millionen Euro, aufgeteilt auf dann noch 185.477.640 Aktien. Damit werde das Kapital um 0,54 Prozent herabgesetzt. Zu den Hintergründen der Kapitalmaßnahme machte der Hersteller keine Angaben. ab

 

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *