Conti-Roadshow: Hybrid-Reifen für den multifunktionalen Einsatz

Mittwoch, 29. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Übergabe der Roadshow-Sprinter: Timo Röbbel (li., Leiter Marketing) und Dr. Marko Multhaupt
Übergabe der Roadshow-Sprinter: Timo Röbbel (li., Leiter Marketing) und Dr. Marko Multhaupt

Seit einigen Tagen sind sie wieder auf dem Weg zu Kunden und Handelspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz: die sieben Roadshow-Transporter der Continental-Vertriebsorganisation Bus- und Lkw-Reifen. Im Mittelpunkt der neunten Roadshow steht die unlängst auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellte multifunktionale Hybrid-Reifenlinie und das neueste Reifenfülldruckkontrollsystem ContiPressureCheck (CPC). Mit an Bord befindet sich die EcoPlus-Reifenlinie mit dem inzwischen preisgekrönten Trailerreifen EcoPlus HT3.

ContiPressureCheck ist um eine weitere Funktion ergänzt worden: die automatische Trailererkennung „Automatic Trailer Learning“ (ATL). Hierdurch wird die Überwachung der Reifenzustände von Lkw und Auflieger wesentlich einfacher. Sattelzugmaschinen mit ATL erkennen automatisch jeden mit einem ContiPressureCheck-Sensor ausgestatteten Trailerreifen. Selbst bei häufigem Wechsel des Aufliegers sei sichergestellt, so der Anbieter, dass die Reifendrucküberwachung des Trailers mit der am Zugfahrzeug korrespondiert.

Für den regionalen Distributionseinsatz wurde die Reifenlinie Conti Hybrid entwickelt. Sie erfüllt die Anforderungen im schweren wie auch im leichten Verteilerverkehr in der kombinierten Nutzung auf Regional- und Fernstraßen. Ausgelegt für häufiges Beschleunigen, Bremsen, Rangieren und für Kurvenfahrten auf unterschiedlichsten Fahrbahnoberflächen, wurde bei der Entwicklung besonderes Augenmerk auf einen niedrigen Rollwiderstand bei gleichzeitig hoher Laufleistung gelegt. Die neue Hybrid-Reifenlinie deckt die gängigen 17.5-Zoll- und 19.5-Zoll-Formate für leichte und mittelschwere Lkw ab. Dies gilt zurzeit für die Lenkachse, im Jahr 2015 folgen weitere Achsbereifungen.

Die Reifenlinie EcoPlus für den Autobahn- und Schnellstraßenverkehr zielt auf eine deutliche Senkung des Kraftstoffverbrauchs ab. Mit einer laut Hersteller Rollwiderstandsreduzierung von bis zu 26 Prozent gegenüber den Vorgängerbaureihen wurde eine deutlich verbesserte Kraftstoffeffizienz erreicht. Der Trailerreifen EcoPlus HT3 wurde auf der diesjährigen IAA beim europäischen Wettbewerb „Trailer Innovation“ in der Kategorie Umwelt als einziger Reifen auf den 2. Platz gewählt. EcoPlus-Reifen gibt es für alle Achspositionen.

Dr. Marko Multhaupt, Leiter Marketing und Vertrieb für das Bus- und Lkw-Reifenersatzgeschäft in der Region D-A-CH bei Continental, zur zweiten Roadshow in diesem Jahr: „Erste Rückmeldungen aus dem Markt zeigen mir, dass wir mit der Hybrid-Reifenlinie den Nerv unserer Kunden getroffen haben. Mit dem Spagat zwischen Reduzierung des Rollwiderstands und Steigerung der Laufleistung erfüllen wir ihren Wunsch nach optimaler Wirtschaftlichkeit im regionalen Verteilerverkehr – getreu unserem Ziel, die effektiv niedrigsten Gesamtkosten für den Fuhrpark zu erzielen, um damit die finanzielle Basis unserer Kunden mit jedem neuen Reifen zu verbessern.“ dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *