Im vierten Quartal soll der deutsche Pkw-Markt an Schwung gewinnen

Dienstag, 28. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
 
 

Nachdem sich das dritte Quartal in Bezug auf die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland nach einem – wie es vonseiten des Center für Automobilmanagement (CAMA) der Universität Duisburg-Essen heißt – starken ersten Halbjahr „erwartungsgemäß etwas schwächer“ präsentiert hat, soll der Markt zum Jahresende hin nun wieder etwas an Schwung gewinnen. Seien von Juli bis September dieses Jahres knapp 743.000 Autos neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen und damit 4,1 Prozent mehr als im selben Zeitraum 2013, aber 12,7 Prozent weniger wie in den gleichen drei Monaten 2012, wird für das vierte Quartal nunmehr von einem Plus in Höhe von 2,2 Prozent in Bezug auf den entsprechenden Vorjahreszeitraum ausgegangen bzw. einem Zuwachs um gar 3,9 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2012. Absolut entspräche das nach CAMA-Berechnungen insgesamt 751.000 neuen Pkw in den betreffenden drei Monaten. „Damit dürfte im vierten Quartal 2014 nach den verkaufsstarken Monaten April bis Juni das zweitbeste Ergebnis des Gesamtjahres erzielt werden“, geht man an der Universität Duisburg-Essen davon aus, dass das Gesamtjahr 2014 dementsprechend mit knapp 3,1 Millionen Pkw-Neuzulassungen abschließen und das Ergebnis des Vorjahres damit um 3,7 Prozent übertroffen wird. Das Wachstum der Neuzulassungen im vierten Quartal 2014 wird dem CAMA zufolge durch eine leichte Erholung des privaten Fahrzeugmarktes gestützt: Einkommenssteigerungen, ein relativ stabiler Arbeitsmarkt und relative Preisstabilität würden größere Anschaffungen ermöglichen, heißt es. Zum erwarteten Zulassungsplus trage gleichwohl weiterhin eine steigende gewerbliche Nachfrage bei. Dem Privatmarkt traut das CAMA rund 274.000 Neuzulassungen (plus 0,5 Prozent) zu, dem gewerblichen Markt annähernd 477.000 Einheiten (plus 3,1 Prozent). cm

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *