F1-Weltmeister und -Ex-Weltmeister kritisieren Regenreifen

Mittwoch, 22. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 

Sowohl der amtierende Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel als auch -Ex-Weltmeister Lewis Hamilton üben heftige Kritik an den Pirelli-Regenreifen, berichtet das „Motorsport-Magazin“. Regenreifen würden einfach nicht so im Entwicklungsfokus stehen (so Hamilton), Intermediates so viel schneller, dass man bereit sei, mehr Risiken auf sich zu nehmen (so Vettel). Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery entgegnet einerseits, dass die 2013er Regenreifen noch 50 Liter bei 300 km/h verdrängt hätten, die 2014er aber 65 Liter. Pirelli sei aber offen für Modifikationen an den Regenreifen, blickt Hembery dem Treffen einer Arbeitsgruppe entgegen, sofern Teams und FIA dazu dann auffordern. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *