17 Reifen-Stiebling-Azubis besuchen Vredestein-Werk

Dienstag, 14. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Ausbildung einmal anders: Reifen-Stiebling-Azubis besuchen gemeinsam mit anderen das Vredestein-Werk im niederländischen Enschede
Ausbildung einmal anders: Reifen-Stiebling-Azubis besuchen gemeinsam mit anderen das Vredestein-Werk im niederländischen Enschede

Dass zu einer intensiven Ausbildung mehr gehört, als ‚nur’ das Montieren von Rädern oder das Arbeiten in Büro, Lager oder Verkauf ist schon seit Jahrzehnten die Philosophie bei Reifen Stiebling. Daher stehen regelmäßig interne und externe Fortbildungsmaßnahmen auf dem Stundenplan aller Auszubildenden des Herner Reifenfachhändlers. So durften die 17 gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden, die zurzeit bei Reifen Stiebling in die Lehre gehen, jetzt einen Blick hinter die Kulissen des niederländischen Reifenherstellers Vredestein werfen. Gemeinsam besuchten sie das Vredestein-Werk im niederländischen Enschede. Geschäftsführer Christian Stiebling: „Dort wird von A bis Z ein Reifen noch selbst hergestellt, von der Bearbeitung des Kautschuks bis zur Endfertigung. Das ist schon etwas ganz Besonderes.“ ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *