Kurz Karkassenhandel investiert weiter in neue Technologien

Mittwoch, 8. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Karl Kurz bemüht sich, sein Unternehmen mit Investitionen in neue Technologien zukunftssicher zu machen
Karl Kurz bemüht sich, sein Unternehmen mit Investitionen in neue Technologien zukunftssicher zu machen
Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen in der Branche der Karkassenhändler und Altreifenverwerter sind Nischen heute wichtiger denn je, um sich im Wettbewerb abzusetzen. Ein Unternehmer, der dabei immer wieder branchenweit mit besonderen Initiativen und Investitionsvorhaben von sich reden macht, ist Karl Kurz. Ob Pyrolyse, Feinvermahlung oder der Karkassenhandel mit Kuba – der heute 82-Jährige lässt es nie an dem notwendigen Drive vermissen, sein Unternehmen, den Kurz Karkassenhandel, voranzubringen. Während Kurz offensichtlich nicht nach Schlagzeilen giert, zeigt ein Blick in die Presse doch, wie sehr der Unternehmer mit der Branche identifiziert wird. Selbst in Forschungsprojekte führender Reifenhersteller ist das Unternehmen regelmäßig eingebunden.
button_retreading-special-schriftzug-jpg Dieser Artikel ist in der Juni-Ausgabe unserer Runderneuerungsbeilage „Retreading Special“ erschienen, die Abonnenten hier als E-Paper lesen können.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *