Tyre24 beim „Großen Preis des Mittelstands“ ausgezeichnet

Mittwoch, 1. Oktober 2014 | 0 Kommentare
 
Tyre24-Geschäftsführer Michael Saitow (Mitte) erhielt die Auszeichnung „Finalist 2014“ für die Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland beim „Großen Preis des Mittelstands“
Tyre24-Geschäftsführer Michael Saitow (Mitte) erhielt die Auszeichnung „Finalist 2014“ für die Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland beim „Großen Preis des Mittelstands“

Ende September wurde der „Große Preis des Mittelstands“ bereits zum 20. Mal an mittelständische Unternehmen aus Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Schleswig-Holstein verliehen. Unter den ausgezeichneten Unternehmen: die Tyre24-Gruppe aus Kaiserslautern. Der Plattformbetreiber erhielt dabei die Auszeichnung „Finalist 2014“ für die Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland. Tyre24-Geschäftsführer Michael Saitow durfte die Preisträgerstatue persönlich entgegennehmen: „Ich freue mich sehr über diese ehrenvolle Auszeichnung, die sowohl die gesamte unternehmerische Leistung als auch die herausragende tägliche Arbeit unserer Mitarbeiter wertet und danke allen meinen Mitarbeitern, ohne die wir diesen Preis nicht bekommen hätten.“

„Der ‚Große Preis des Mittelstands’ rückt die erfolgreichen mittelständischen Unternehmen in den Fokus der Öffentlichkeit. Wer hier ausgezeichnet wird, gehört zu den Besten. Denn der Mittelstandspreis ist mittlerweile der wichtigste Wirtschaftspreis in Deutschland“, so Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin Saarland, anlässlich der Verleihung. Mehr als 500 Unternehmer und geladene Gäste erlebten eine „glamouröse Auszeichnungsgala“ im Düsseldorfer Maritim-Hotel, heißt es dazu in einer Mitteilung von Tyre24. Bundesweit waren insgesamt 4.555 kleine und mittlere Unternehmen für den Wettbewerb nominiert, der jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt wird – so viele wie noch nie zuvor.

Kriterien für die Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ sind die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Innovationsfähigkeit, die Übernahme von Verantwortung für die Gesellschaft, das Engagement in der Region sowie Kundennähe, Service und Marketing. Erforderlich sind hervorragende Leistungen in allen Bereichen.

Die Tyre24-Gruppe sei es binnen zehn Jahren geschafft, von einem Start-up-Unternehmen zu einem global agierenden und wirtschaftlich erfolgreichen E-Business-Konzern mit zurzeit fast 300 Mitarbeitern und einem Lizenzumsatz von 20 Millionen Euro (2013) aufzusteigen. Das Unternehmen sei ein Pfälzer Paradebeispiel dafür, dass man es mit einer Vision auch ohne Fremdkapital schaffen kann. Kein Unternehmen kann sich für den Preis selbst bewerben. Es muss von Dritten vorgeschlagen werden. Nur etwa jedes tausendste Unternehmen in Deutschland wird nominiert. Bereits mit der Nominierung gehöre ein Unternehmen „zur unternehmerischen Elite in Deutschland“.

Die Tyre24-Gruppe wurde zum vierten Mal, aktuell durch die WFK-Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt- und Landkreis Kaiserslautern mbH und das Direkt Marketing Center Saarbrücken der Deutschen Post AG nominiert. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *