Zugriff auf DriveRight-Daten nach AAIA-Standard nun auch per Webservices möglich

Mittwoch, 24. September 2014 | 0 Kommentare
 

Als Anbieter von mit Fahrzeugdaten verknüpfbaren Rad- und Reifeninformationen hat DriveRight seinen Kunden auch bisher schon die Möglichkeit geboten, die Fahrzeugdaten mit dazugehörigen Informationen zu Erstausrüstungsreifen und den montierten Felgen(-größen) auf Basis des Standards der US-Organisation AAIA (Automotive Aftermarket Industry Association) zu erhalten. Wurden bislang jedoch lediglich die Rohdaten bereitgestellt, soll nun ein Zugriff auch mittels API Webservices möglich sein. Denn die Übernahme der Rohdaten bzw. die dafür nötigen Implementierungen in ihren Systemen hätte insbesondere kleinere Unternehmen „vor gewisse Herausforderungen gestellt“, erklärt DriveRight. Dank der neuen Lösung mittels Webservices könnten Kunden nun jedoch wesentlich einfacher die Suchfunktionalität auf Basis des AAIA-Standards direkt in ihre eigenen Webseiten integrieren, heißt es. „Sie können also die Suchfunktionalität nach dem Fahrzeug auf Ihrer Webseite mit dem AAIA üblichen Start der Eingabe des Baujahrs beginnen und dann weiter präzisieren über Hersteller, Model, Fahrzeugaufbau, Untermodel und Typ hin zu den passenden OE-Reifen- und Felgeninformationen oder weitergehend zu den passenden Felgen oder Reifen für das gesuchte Fahrzeug“, so der Anbieter, der sich mit den neuen Webservices vor allem an Kunden im US-Markt richtet, aber auch an solche, die auf dem US-Markt tätig sind oder planen dort in Zukunft tätig zu sein. cm

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *