Italienische Produktion mariner Schläuche an Yokohama

Freitag, 19. September 2014 | 0 Kommentare
 

Der japanische Konzern The Yokohama Rubber Co., Ltd. stärkt seinen „Nicht-Reifen-Bereich“ Multiple Business (MB) und hat dem US-Unternehmen Parker Hannifin Corporation dessen marine Schläuche herstellende italienische Tochtergesellschaft abgekauft. Das in Ortona (Provinz Chieti/Abruzzen) ansässige Unternehmen, das 1968 gegründet wurde und mit etwa 80 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von um die 16 Millionen Euro (2013) generiert, wird umbenannt in Yokohama Industrial Products Italy S.r.l. Bislang stellt Yokohama solche Schläuche, die zum Beispiel bei der Offshore-Ölförderung benötigt werden, ausschließlich in Japan her, baut aber bereits ein weiteres Werk in Indonesien. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *