Heißrunderneuerte ContiRe EcoPlus HT3 ab Oktober erhältlich

Donnerstag, 18. September 2014 | 0 Kommentare
 
Christian Sass, Leiter Runderneuerung Lkw-Reifen EMEA
Christian Sass, Leiter Runderneuerung Lkw-Reifen EMEA

Produkte der „Generation 3“ sind für Continental Meilensteine im Premiumsegment der Nutzfahrzeugreifen. Aktuell erfolgt die Markteinführung der neuen Generation der EcoPlus-Reifenfamilie, die auf Langstreckeneinsatz und Regionalverteilerverkehr mit überwiegender Autobahn- und Schnellstraßennutzung ausgerichtet ist. Wie alle Reifen der Generation 3 basiert auch die neue Reifenlinie auf einer weiter verbesserten, runderneuerungsfähigen Karkasse mit verstärkten Stahlcordwülsten und ist nachschneidbar. Jetzt verlassen die ersten heißrunderneuerten Reifen der Generation 3 das ContiLifeCycle-Werk Stöcken.

Der ContiRe EcoPlus HT3 ist die runderneuerte Version des Trailerneureifens EcoPlus HT3. Dessen neu abgestimmte Polymergummimischungen für Laufflächen und Seitenwände, seine stabilen, geschlossenen Schulterbänder und das verbesserte Profilkonzept „Plus Volume Pattern“ mit erhöhtem Positivanteil verbessern Rollwiderstand (-26 Prozent, so der Anbieter) und Fahreigenschaften des Neureifens signifikant. Die optimierte Haftung der neu abgestimmten Profilmischung übertrage die Seitenführungskräfte und den hohen Bremsmomentanteil eines Trailers optimal auf die Fahrbahn, heißt es. Hinzu kommen pyramidenförmig im Profilgrund integrierte Dreiecksstege, die den EcoPlus HT3 gegen Walkbewegungen im Laufflächenbereich stabilisieren sollen.

ContiRe EcoPlus HT3, der erste heißrunderneuerte Lkw-Reifen der Generation 3 von Continental

ContiRe EcoPlus HT3, der erste heißrunderneuerte Lkw-Reifen der Generation 3 von Continental

Dass all die Vorteile des Neureifens im ContiRe EcoPlus HT3 erhalten bleiben, liegt zum einen an der besonderen Konzeption aller Nutzfahrzeugreifen von Continental, welche die Runderneuerung bereits während der Produktentwicklung berücksichtigt, und zum anderen am integrierten Ansatz des ContiLifeCycle-Werks, in dem Continental die Produktion von runderneuerten Reifen für Lkw und Busse durch den kombinierten Einsatz von Techniken aus der Neureifenfertigung und verfeinerten Runderneuerungstechnologien ganz nah an die Neureifenproduktion heranführt. Wesentlicher Bestandteil des ContiLifeCycle-Werks ist auch eine eigens entwickelte Gummirecyclinganlage, in der das bei der Runderneuerung anfallende vulkanisierte Raumehl wieder devulkanisiert wird. Das auf diese Weise gewonnene Gummirezyklat ist von so hoher Qualität, dass es für neue Reifenmischungen verwendet werden kann. Durch diesen Recyclingprozess können die Abfallmengen um mehr als 80 Prozent verringert und signifikante CO2-Einsparungen erzielt werden.

Die Wirtschaftlichkeit von runderneuerten Reifen kommentiert Christian Sass, Leiter Runderneuerung Lkw-Reifen EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika): „Die Premiumrunderneuerung trägt erheblich dazu bei, dass Fuhrparkbetreiber und Spediteure die Reifenkosten um bis zu 25 Prozent senken können und damit im Rahmen unseres ContiLifeCycle insgesamt niedrigste Betriebskosten generieren. Der gegenüber der Neureifenfertigung geringere Verbrauch wertvoller Ressourcen wie Naturkautschuk und die um bis zu 70 Prozent verringerte Produktionsenergie verbessern darüber hinaus die Umweltbilanz der Transportunternehmen.“

Wie alle Continental-Lkw-Reifen verfügt auch der neue ContiRe EcoPlus HT3 über die patentierte AirKeep-Innenseele gegen schleichenden Druckluftverlust. Außerdem profitieren alle runderneuerten ContiRe-Reifen von den gleichen Herstellergarantien wie die Neureifen. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *