Europas Pkw-Markt wächst weiter – Deutschland im Sommerloch

Mittwoch, 17. September 2014 | 0 Kommentare
 

Die Pkw-Neuzulassungen stiegen in den beiden vergangenen Monaten weiter kontinuierlich an. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, wurden im Juli europaweit 5,6 Prozent und im August noch einmal 1,8 Prozent mehr Neufahrzeuge erstmals zugelassen als in den jeweiligen Vorjahresmonaten. Insgesamt, so rechnet der Verband vor, wurden in der Zeit von Januar bis einschließlich August in Europa 701.118 Neufahrzeuge erstmals zugelassen, was einer Steigerung von 5,8 Prozent entspricht. Auch Deutschland entwickelte sich in dieser Zeit positiv. Während der Markt im Juli um 6,8 Prozent stieg, musste er im August mit einem Minus von 0,4 Prozent zwar einen leichten Rückgang hinnehmen – in Summe ergibt sich für Europas größten Pkw-Markt aber immer noch ein Wachstum von 2,6 Prozent. Im laufenden Jahr wurden hierzulande 2,02 Millionen Autos erstmals zugelassen. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *