Britischer MotoGP-Lauf 2015 nicht mehr in Silverstone

Mittwoch, 3. September 2014 | 0 Kommentare
 

Wie die Betreiber des britischen Rennkurses in Silverstone mitteilen, ist es ihnen nicht gelungen, mit The Circuit of Wales – ab 2015 Promoter des MotoGP-Laufes in Großbritannien – ein Arrangement das nächstjährige Rennen betreffend zu vereinbaren. Insofern sieht es danach aus, dass es kommendes Jahr zumindest in Silverstone keinen MotoGP-Lauf geben wird. „Wir haben einiges in die Strecke und die Ausstattung des Kurses investiert, um als Gastgeber der MotoGP zu fungieren, und den britischen Grand Prix zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltung gemacht. Wir wollten die MotoGP in Silverstone behalten, können uns ein Zuschussgeschäft aber nicht leisten”, gibt sich Richard Phillips, Geschäftsführer von Silverstone Circuits Limited, sehr enttäuscht über die gescheiterten Verhandlungen. Jeder zukünftige Deal mit der Dorna oder The Circuit of Wales müsse für alle beteiligten Partner wirtschaftlich Sinn machen, sagt er. Was an Zugeständnissen habe gemacht werden können, sei bei den Gesprächen in die Waagschale geworfen worden, um die MotoGP auch 2015 in Silverstone zu halten. „Aber es scheint, dass The Circuit of Wales, wo man keinerlei Erfahrung mit der Ausrichtung eines Grand Prix hat, zu der Überzeugung gelangt ist, es allein besser machen zu können und auf Donington auszuweichen, bis ihr eigener Rennkurs fertiggestellt ist“, so Phillips weiter. Er hofft, dass die aus seiner Sicht positive Entwicklung des britischen Motorrad-Grand-Prix während der vergangenen fünf Jahre in Silverstone durch all das nicht einen Rückschlag erhält. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *