Investition in Genan ein schlechtes Geschäft für Mitglieder der Pensionskasse

Dienstag, 2. September 2014 | 0 Kommentare
 

Erst unlängst wurde bekannt, dass der Gründer der dänischen Reifenrecyclingfirma Genan Bent Nielsen aus dem Unternehmen ausgeschieden und die Pensionskasse PKA (Pensionskassernes Administration A/S) vom Minderheits- zum Alleingesellschafter aufgestiegen ist. In den Medien ist von geschönten Bilanzen zu lesen und dass man sich Sorgen um die Wirtschaftlichkeit Genans machen müsse. Jetzt hat das lokale Blatt Jyllands-Posten nachgerechnet und kommt auf einen Betrag von 510 Euro, den jedes der 260.000 PKA-Mitglieder durch dieses Investment verloren haben soll. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *