„Skandic“ von Autec auch als ECE-Variante erhältlich

Montag, 1. September 2014 | 0 Kommentare
 
Skandic in Schwarz matt, gibt’s aber auch in Silber
Skandic in Schwarz matt, gibt’s aber auch in Silber

Zur Wintersaison 2014 präsentiert die Autec GmbH & Co. KG (Schifferstadt) ihr neuestes Raddesign: Typ S – Skandic heißt das neue Leichtmetallrad, das mit ABE in 6,5×16, 7×16, 7×17 und 7,5×18 Zoll für viele Fahrzeuge mit 4- und 5-Loch-Anbindung erhältlich ist.

Die Lackierungen in Brillantsilber und Schwarz matt sind für den Einsatz auf winterlichen Straßen bestens geeignet, so der Anbieter, und verliehen Skandic eine ausdrucksstarke Eleganz. Klare, geradlinige Konturen lassen das 10-Speichen-Rad besonders groß wirken.

Um Skandic für den europäischen Markt besonders attraktiv zu machen, ist es als erstes Autec-Rad auch als ECE-Variante (Typ SE – Skandic ECE) erhältlich. Typ SE ist demnach ECE-geprüft und europaweit ohne Berichtigung der Fahrzeugpapiere einsetzbar.

Darüber hinaus können bei der Radmontage die Serienbefestigungsmittel verwendet werden. Bei verschiedenen Anwendungen ist der Einsatz der Original-Nabenkappen möglich.

Skandic ECE ist mit ABE in 6,5×16, 7×16 und 7×17 Zoll für ausgewählte Fahrzeuge mit 5-Loch-Anbindung verfügbar. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *