Zugriff auf DriveRights RDKS-Sensordaten jetzt per Webservice möglich

Donnerstag, 28. August 2014 | 0 Kommentare
 

DriveRight – Anbieter von mit Fahrzeugdaten verknüpfbaren Rad- und Reifeninformationen – bietet ab sofort den Zugriff auf die RDKS-Sensordaten in seiner Datenbank per API-Webservice an. „Dieser Webservice ermöglicht es Kunden, basierend auf einer DriveRight-Fahrzeug-ID die dazu passenden RDKS-Sensoren (Reifendruckkontrollsysteme) für das gesuchte Fahrzeug aus unserer Fahrzeugdatenbank zu erhalten“, so das Unternehmen. Der neu programmierte Onlineservice erlaube einen schnellen und bequemen Bezug der jeweiligen RDKS-Informationen für ein Fahrzeug aus der Datenbank. Für Kunden, die bereits mit dem Fahrzeugstamm von DriveRight arbeiten, soll die Integration besonders schnell programmiert werden können, da die für die Abfrage notwendigen sogenannten Fahrzeug-Identifier in einem solchen Fall bereits vorlägen, heißt es. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *