Maschinenbauer Mesnac nimmt die europäische Reifenherstellung ins Visier

Donnerstag, 28. August 2014 | 0 Kommentare
 

Der chinesische Maschinen- und Anlagenbauer Mesnac (Sitz in Qingdao) hat erst unlängst in Akron (Ohio/USA) ein neues Forschungs- und Technikzentrum eingerichtet, das einer bereits bestehenden Einrichtung in der Slowakei gleichen soll. Mesnac gilt als weltweit zweitgrößter Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Reifenproduktion und ist mit einer Kapazität von mehr als 300 Reifenaufbaumaschinen jährlich in manchen Segmenten sogar führend. Jetzt berichtet das Mesnac European Research and Technical Center (MERTC) von größeren Expansionsplänen in der Region Trencin (Slowakei), die bis Ende 2015 abgeschlossen werden sollen.

Auf einer Gebäudefläche von etwa 3.000 Quadratmetern will das MERTC neue Möglichkeiten zur Forschung und Entwicklung sowie zur Herstellung und Montage verschiedener Maschinen schaffen. Dabei wird es zwar überwiegend um Reifenaufbaumaschinen, aber eben auch um beispielsweise hydraulische Vulkanisationspressen gehen. Die von Generaldirektor Karol Vanko geführte Europa-Dependance der Mesnac-Gruppe hat die speziellen Anforderungen der hiesigen Fabriken der global agierenden Reifenhersteller im Visier und sei dabei in F&E, Herstellung und Service einfach dichter dran. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *