Automechanika: Ausrüster Launch holt die Werkstatt ins Smartphone

Donnerstag, 21. August 2014 | 0 Kommentare
 
Das X-431 PRO
Das X-431 PRO

Die weltweite Vernetzung über das Internet hat auch die Automobilindustrie erfasst. Der Entwickler im Bereich Werkstattausrüstung Launch Europe (Kerpen bei Köln) wird auf der Automechanika in Halle 8 an Stand A95 neu entwickelte Geräte für die Kfz-Remote-Diagnose zeigen, darunter den Onboard-Adapter golo. Damit können Endnutzer eigenständig einen Kompaktcheck ihres Fahrzeugs starten oder eine Ferndiagnose durch die Werkstatt ihres Vertrauens durchführen lassen. Die Daten überträgt golo über das Smartphone des Fahrers an einen Cloud Server.

Die Remote-Diagnosegeräte können mittels Bluetooth- und WLAN-Anbindung Kfz-Analysedaten an die zuständige Werkstatt übertragen. Basis ist das Diagnosegerät X-431 PRO, das auf dem Android-Betriebssystem aufbaut. Die Software unterstützt die Werkstatt bei der Fehlerlokalisierung in sämtlichen Fahrzeugsystemen. Der Verbindungsaufbau zum Fahrzeug erfolgt mittels DBSCar-Adapter über Bluetooth. Die integrierte WLAN-Anbindung ermöglicht schnelle Datenübermittlung. Launch Europe zeigt auf der Messe auch den „großen Bruder“ X-431 PRO 3, der ab Werk u. a. über höhere Rechenleistung, mehr Speicher und einen größeren Bildschirm verfügt. Beide Geräte bieten markenübergreifende Analysen für europäische, amerikanische und asiatische Fahrzeuge. Mittels der integrierten Kamera lassen sich Videos und Fotos machen, die bei der Fehlerbehebung unterstützen.

Darüber hinaus präsentiert Launch das System EasyDiag. Mit ihm sollen handelsübliche iOS- oder Android-Smartphones und Tablets in leistungsstarke Diagnosewerkzeuge verwandelt werden. Das Steckersystem kommuniziert drahtlos über Bluetooth mit dem Endgerät des Fahrers, der somit bei einem Schaden umgehend Klarheit über das Ausmaß erhält. Standardmäßig wird das Tool mit OBD2-Software ausgeliefert, kurz für On-Board-Diagnose der zweiten Entwicklungsstufe. Sie bietet Funktionen rund um das Motormanagement. Der markenspezifische Zugriff auf weitere Steuergeräte – z. B. ABS/SRS, Airbag, Automatikgetriebe etc. – ist gegen Aufpreis erhältlich. In der zugehörigen kostenfreien App stellt das System alle Daten in Echtzeit grafisch dar.

Noch einen Schritt weiter geht golo, die neue Remote-Diagnoselösung in Form eines Onboard-Adapters. Damit kann der Fahrer eigenständig einen Funktionscheck durchführen. Die gesammelten Daten sendet golo über ein geeignetes Smartphone per Datenverbindung an einen Cloud Server. Alternativ ist der Nutzer in der Lage, von der Werkstatt seines Vertrauens eine umfangreiche Ferndiagnose anzufordern. Im Zusammenspiel mit dem Diagnosesystem X-431 PRO kann ein Monteur einen direkten Kommunikationskanal zur Werkstatt aufbauen und in der Fernwartung sämtliche Steuergeräte prüfen. Liegt ein Fehler vor, wird der Fahrer umgehend informiert. Insbesondere für die Kundenbindung erweist sich golo damit als nützliches Tool.

Die im Jahre 2003 gegründete Launch Europe GmbH verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich Werkstattausrüstung. Zum Portfolio gehören Diagnose-, Prüfmess-, Achsmessgeräte und Klimaservicegeräte. Auch Hebebühnen, Radtechnik sowie Werkzeuge, Wartungs- und Reinigungsgeräte entwickelt der Hersteller. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *