Bridgestone Deutschland erweitert Fuhrpark um zwei BMW-i3-Elektrofahrzeuge

Freitag, 8. August 2014 | 0 Kommentare
 
Geschäftsführer Gerry Duffy (rechts) nimmt zwei BMW-i3-Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark Bridgestone Deutschland GmbH in Empfang
Geschäftsführer Gerry Duffy (rechts) nimmt zwei BMW-i3-Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark Bridgestone Deutschland GmbH in Empfang

Für Bridgestone sind „Energieeffizienz, Umweltbewusstsein und Sicherheit die wichtigsten Kriterien bei der Reifenentwicklung“, so der Hersteller in einer Mitteilung. Aus diesem Grund habe Bridgestone auch kürzlich für das revolutionäre Elektrofahrzeug BMW i3 eine Reifenserie mit sogenannter „Ologic“-Technologie entwickelt. „Das revolutionäre Profildesign, die neuartige Gummimischung sowie die Kombination aus großem Durchmesser und schmaler Lauffläche führen zu einer erheblichen Verbesserung von Aerodynamik und Rollwiderstand bei gleichzeitig ausgezeichnetem Grip der Reifen auf nasser und trockener Straße.“ Als weiteren Schritt in der Zusammenarbeit bei diesem Projekt erweiterte die Bridgestone Deutschland GmbH seinen Fuhrpark um zwei BMW-i3-Elektrofahrzeuge. Die offizielle Übergabe der Fahrzeuge fand nun am Firmensitz in Bad Homburg statt. Gerry Duffy, Geschäftsführer Bridgestone Deutschland, Österreich und Schweiz, nahm im die neuen Elektrofahrzeuge entgegen.

„Wir freuen uns sehr über die neuen Elektrofahrzeuge in unserem Fuhrpark. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen und gehen beim Thema nachhaltige Mobilität voran. Wir sind sehr stolz darauf, exklusiver Reifenlieferant für das revolutionäre Elektrofahrzeug BMW i3 zu sein“, so Gerry Duffy.

Da für beide Unternehmen – Bridgestone und BMW – Energieeffizienz und Sicherheit oberste Priorität hätten, sei die Entscheidung für eine Zusammenarbeit bei diesem bahnbrechenden Projekt die logische Konsequenz gewesen. „Die ‚Ologic’-Technologie soll dabei helfen, eines von Bridgestones langfristigen Zielen zu realisieren: Der Beitrag zum global vereinbarten Ziel von 50 Prozent weniger CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050.“ Ebenso wie BMW verpflichte sich auch Bridgestone nicht nur zur Entwicklung von Produkten, die den Kraftstoffverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen senken, sondern die auch den gesamten Umwelteinfluss beim Produktionsprozess und während des Lebenszyklus reduzieren. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *