Aluräderfertigung in China: 68 Tote bei Explosion

Montag, 4. August 2014 | 0 Kommentare
 

Die Los Angeles Times berichtet von 68 Menschen, die bei einer Explosion in einer Fabrik in der Nähe von Shanghai ums Leben gekommen sind, mehr als 180 seien zum Teil erheblich verletzt worden. Das Werk der taiwanesischen Zhongrong Metal Products sei ein Erstausrüstungslieferant für General Motors und beliefere den weltgrößten Hersteller von Aluminiumrädern CITIC Dicastal Wheel Manufacturing. Im chinesischen Kunshan (Provinz Jiangsu) wurden zwei Zhongrong-Manager zwecks Befragung arrestiert. Wie dem Bericht zu entnehmen ist, soll die Explosion durch einen Funken ausgelöst worden sein, der ein leicht entflammbares Pulver, das beim Polieren benutzt wird, entzündet hat. dv

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *