Umsatz- und Gewinnrückgang bei Hankook Tire im zweiten Quartal

Mittwoch, 30. Juli 2014 | 0 Kommentare
 
Hankook Tire musste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weltweit rückläufige Umsätze und Betriebsgewinne hinnehmen
Hankook Tire musste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weltweit rückläufige Umsätze und Betriebsgewinne hinnehmen

Hankook Tire muss Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen. Wie der Hersteller jetzt mitteilt, fielen die Umsätze im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 11,2 Prozent auf jetzt 1,66 Billionen Won (1,18 Milliarden Euro). Auch gegenüber dem direkten Vorquartal ging der Umsatz leicht zurück, und zwar um 0,8 Prozent. Der Betriebsgewinn fiel im Berichtszeitraum unterdessen um 7,4 Prozent auf jetzt 251 Milliarden Won (178 Millionen Euro). Die Umsatzrendite stieg unterdessen leicht an, und zwar von 14,5 auf jetzt 15,1 Prozent. Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge habe Hankook Tire im Berichtszeitraum immerhin von „stabilen Verkaufszahlen im UHP-Reifensegment“ profitieren können und spricht in diesem Zusammenhang in einer Pressemitteilung von einem „soliden Ergebnis“. Im abgelaufenen Quartal entstammten insgesamt 30 Prozent der verkauften Hankook-Reifen dem UHP-Segment. „Darüber hinaus setzte der Hersteller seinen Wachstumskurs als Lieferant der globalen und insbesondere der europäischen Premium-Automobilhersteller weiter fort, im Wesentlichen bestimmt durch die zunehmende Wahrnehmung der fortschrittlichen Reifentechnologien des Unternehmens“, ist man beim Hersteller überzeugt. Den offiziellen Quartalsbericht hat Hankook Tire derzeit noch nicht auf seiner Internetseite zur Einsicht hinterlegt. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *